So haben Einbrecher bei Ihnen keine Chance! – Wie Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus optimal vor einem Einbruch schützen

Verfasst am 05.07.2013


Gut geschützt auf Urlaub fahren lohnt sich. Entspannt in Italien in der Sonne liegen oder Berlin auf eigene Faust erkunden – Gedanken an zu Hause sollten Ihnen auf Reisen nicht die Stimmung vermiesen.

Burglar hand holding crowbar break opening door

Nicht nur während einer Reise selbst sollten Sie durch eine entsprechende Versicherung abgesichert sein, auch die eigenen vier Wände sollten bei einem Urlaub vor unerwünschten Gästen geschützt werden. Ein Einbruch braucht nämlich weder viel Zeit noch viel Aufwand: Laut Kuratorium für Verkehrssicherheit benötigen professionelle Einbrecher nur 15 Sekunden um sich Zutritt zu schlecht gesicherten Gebäuden zu verschaffen.
Doch was dagegen tun? Wie kann man sich effektiv vor der Gefahr eines Einbruchs schützen? Vor allem dann, wenn die ganze Familie gemeinsam auf Urlaub ist?

Mit einigen wirkungsvollen Maßnahmen gelingt es Ihnen ganz schnell, den Schutz Ihrer Wohnung oder Ihres Hauses zu optimieren und danach sorgenfrei Ihren Urlaub genießen zu können.

Einbruchsicherungen

Es gibt zuallererst die Möglichkeit, den unerlaubten Zutritt zum eigenen Grundstück, zum eigenen Haus oder zur Wohnung für Fremde zu erschweren. Besonders wichtig in diesem Zusammenhang sind hochwertige Türsperren, Fensterverriegelungen und sonstige einbruchshemmende Mechanismen. Auch Sperren für Rollläden oder angebrachte Bewegungsmelder können Einbrecher abschrecken. Vergessen Sie nicht, auch Garagentore, Dachfenster, Terassen- oder Balkontüren zu sichern. Diese bieten ebenfalls Zutrittsmöglichkeiten, die es zu sichern gilt. Für den Einbau genormter Sicherheitstüren und Alarmanlagen können Sie zusätzliche Förderungen erhalten. Ein Blick in den durchblicker.at-Haushaltversicherungsrechner zeigt außerdem, dass durch solche Absicherungsmaßnahmen die Prämie in Ihrer Haushaltsversicherung sinken kann. Entscheiden Sie sich in diesem Zusammenhang für qualitativ hochwertige Produkte! Mit etwas Recherche oder fachkundiger Beratung finden Sie sicherlich die passenden Schutzmaßnahmen. Vergessen Sie nicht: Es wirkt immer abschreckend auf Einbrecher, wenn schnell ersichtlich ist, dass Ihr Haus oder Ihre Wohnung nur langsam und mit viel Arbeitsaufwand zu betreten ist!

So, als wäre man nie weg gewesen

Besonders gut ist Ihr Haus oder Ihre Wohnung während des Urlaubs dann geschützt, wenn gar nicht erst der Eindruck entsteht, dass Sie für längere Zeit nicht zu Hause sind. Machen Sie auch im Internet und auf dem Anrufbeantworter keine großen Ankündigungen, dass Sie längere Zeit weg sein werden. Seien Sie beruhigt, die Urlaubsfotos werden in den sozialen Medien auch nach Rückkehr noch für Begeisterung sorgen. Bitten Sie zusätzlich daheimgebliebene Nachbarn, Freunde oder Familienmitglieder, regelmäßig kurz vorbeizuschauen und die Postkästen zu entleeren. Schließen Sie zwar alle Fenster, die Rollläden jedoch können – zumindest teilweise – geöffnet bleiben. Zusätzlich können Zeitschaltuhren sowohl die Stellung der Rollläden als auch das Licht innerhalb des Hauses oder der Wohnung regulieren, wodurch der Eindruck, dass sich jemand im Gebäude befindet, verstärkt wird. Im Garten empfiehlt es sich, die Hecken zu stutzen, damit keine dunklen uneinsichtigen Stellen entstehen, von denen aus unbemerkt in den Garten und danach ins Haus gelangt werden kann. Den Rasen wiederum sollten Sie jedoch nicht mähen und sämtliche Dinge, die als Einstiegshilfen verwendet werden könnten, wie etwa Leitern, sollten auch in Sicherheit gebracht werden. Hinterlegen Sie außerdem keine Schlüssel unter Fußabstreifern oder Blumenkästen, diese werden sofort entdeckt. Wenn Sie das Haus oder die Wohnung – auch nur für kurze Zeit verlassen, schließen Sie immer ab! Wenn eine Tür nur zugezogen wird, ist sie viel leichter für Einbrecher zu öffnen!

Schutz innerhalb der Wohnung

Auch innerhalb der eigenen vier Wände kann die Sicherheit erhöht werden: Da Einbrecher in der Regel Wertgegenstände, Sparbücher und Geld suchen, empfiehlt sich die Aufbewahrung dieser in einem Safe oder Bankschließfach. Sollten Sie sich für einen Tresor zu Hause entscheiden, kann das auch zu Prämienvergünstigungen bei der Haushaltsversicherung beitragen. Notieren Sie außerdem die Sparbuchnummer und verwahren Sie das Losungswort immer extra. Für den eventuellen Schadensfall empfiehlt sich auch die Anfertigung einer Inventarliste inklusive Fotos, die der Versicherung übergeben werden kann. Sollte eingebrochen werden, so entstehen meist auch noch zusätzliche Schäden, beispielsweise durch Verwüstung. Mit einer vorab angefertigten Liste, die Sie bestenfalls noch extern speichern, ersparen Sie sich die langwierige Recherche im Nachhinein.

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich der beste Schutz aus einer Kombination verschiedenster Sicherheitsmaßnahmen zusammensetzt. Wenden Sie ein wenig Zeit für vorbeugende Maßnahmen auf und Sie werden sehen, der Urlaub wird viel entspannter, wenn Sie sich nicht um Ihre zu Hause gebliebenen Habseligkeiten sorgen müssen!

Foto: ia_64 - Fotolia.com


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback