Sonne, Hitze, Autofahren – Wie Sie am Steuer einen kühlen Kopf bewahren können

Verfasst am 06.08.2013


Bei Temperaturen weit über 30 Grad sehnt sich jede einzelne Faser des Körpers nach Abkühlung. Doch statt einem Schwimmbadbesuch heißt es ab in das Auto, wohl einer der unbequemsten Orte bei dieser Hitzewelle.

Fahrerin_07

Sicherlich: der Aufenthalt im Fahrzeug wird bei hohen Außentemperaturen immer schweißtreibend sein. Es gibt jedoch einige einfache Tricks, wodurch die Temperatur zumindest reduziert werden kann.

– Suchen Sie sich nach Möglichkeit einen Parkplatz im Schatten. Bedenken Sie hierbei jedoch immer, dass die Sonne weiterwandert. Sollte es keinen Platz im Schatten für ihr Fahrzeug geben, verwenden Sie auf jeden Fall Sonnenblenden für die Windschutzscheibe. Die Erhitzung des Lenkrades, der Vordersitze und des Gurtes kann so etwas vermindert werden.

– Klappen Sie wenn möglich die Sitzlehnen so um, dass sich die Sitzfläche nicht mehr in der prallen Sonne befindet.

– Nach langem Aufenthalt in der Sonne benötigt auch das Auto selbst etwas Zeit um abzukühlen. Lüften Sie das Fahrzeug daher gut durch, bevor Sie einsteigen. Öffnen Sie alle Fahrzeugtüren und warten Sie ein paar Minuten, so kann die Innenhitze minimiert werden.

– Wenn Sie eine Klimaanlage im Fahrzeug besitzen stellen Sie diese nie auf die allerniedrigste Stufe. Eine schnelle Verringerung der Temperatur kann nur allzu schnell mit einer Verkühlung oder einer Augenentzündung einhergehen. Stellen Sie die Klimaanlage auf ungefähr mittlere Stufe und lassen Sie sich die Luft nicht direkt auf den Körper blasen.

– Nicht nur das Fahrzeug, auch Ihr Körper sollte auf die Strapazen der Hitze – nicht nur im KFZ – optimal vorbereitet sein. Trinken Sie viele antialkoholische Getränke und nehmen Sie viel leichte, fettarme Kost wie Salate, Obst und Gemüse zu sich. Sollten Sie sich länger im Fahrzeug befinden, versorgen Sie sich auch für die Fahrt mit ausreichend Flüssigkeit. Gönnen Sie sich außerdem regelmäßige Pausen, in denen sowohl Sie als auch Ihr Fahrzeug Zeit zum verschnaufen haben.

– Tanken Sie bei großer Hitze nie voll! Der Benzin kann sich bei hohen Temperaturen nämlich ausdehnen, austreten und im schlimmsten Fall sogar eine Brandgefahr darstellen.

– Passen Sie außerdem Ihre Fahrweise an die erhöhten Temperaturen an. Durch die Fahrt mit möglichst niedriger Drehzahl kann die Gefahr einer Motorüberhitzung merklich verringert werden.

– Sollten Sie mit Kindern reisen können Sie ein Handtuch oder Leintuch über den Kindersitz legen, wenn das Fahrzeug längere Zeit in der Sonne abgestellt wird. Außerdem sollten Sie die Temperatur des Kindersitzes immer mit der Hand kurz testen, bevor Sie ihn verwenden.

– Lassen Sie niemals Kinder oder Tiere mit Auto zurück! In kurzer Zeit erwärmt sich das Fahrzeug enorm und wird zu einem Backofen, der extrem gefährlich werden kann.

Foto: tournee – Fotolia.com


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback