Versicherungen, die die Welt nicht braucht?

Verfasst am 07.02.2013


Kfz-Haftpflichtversicherungen sind gesetzlich vorgeschrieben. Eine Haushalts- oder eine Rechtsschutzversicherungen haben ebenfalls viele Menschen. Auch dass Profisportler oder Promis ihren Körper oder Teile davon oft für Unsummen versichern lassen, ist bekannt.

Polizze

Aber wie sieht es mit den nachfolgenden Versicherungen aus? Hast Du von denen schon mal gehört?

Die Hochzeitsversicherung

Gegen "die Braut, die sich nicht traut" kannst Du Dich leider nicht versichern. Sehr wohl kannst Du aber die Stornokosten einer abgesagten Hochzeitsfeier wegversichern. Anbieter dieser Hochzeitsversicherung ist die AlpeDanubia FinanzHaus KG. Die Stornokosten umfassen z.B. Kosten für Catering, Hochzeitslimousine oder Fotograf.

Der Golfer-Schutzbrief

Der Golfer-Schutzbrief der HanseMerkur ähnelt einer Reiserücktrittsversicherung nur speziell für Golfturniere. Außerdem versichert sind Golfschläger, -reisen und -spielunfähigkeit. Bei einem sehr seltenen Hole-in-one übernimmt die Versicherung sogar die Kosten für die Feier danach. Allerdings muss sich der Spieler sein Hole-in-one durch die Turnier- oder Klubleitung offiziell bestätigen lassen.

Versicherung gegen Zwillinge

Die britische B. Portwood & Co Ltd - Insurance Brokers bietet eine Versicherung gegen Mehrlingsgeburten an. Werdende Eltern können sich bis zu 14. Schwangerschaftswoche finanziell gegen Mehrlinge absichern. Die Versicherung deckt bis zu 5000 Pfund ab.

Versicherung für Entführungsopfer

Das amerikanische Versicherungsunternehmen "eGlobalHealth Insurers" bietet ein Versicherungspaket für Entführungen an. Diese Versicherung deckt die Kosten für Verhandlungen, Lösegeld, Familienberatung, Rechtsbeistand und eine anschließende Therapie.

Versicherung gegen Luftlöcher

Weniger ernst gemeint war hingegen eine Versicherung gegen Luftlöcher des britischen Unternehmens "Huckleberry Insurance Company“. Passagiere konnten die Versicherungsprämie allerdings erst kassieren, wenn sie nachweislich innerhalb von sechs Sekunden mindestens 3000 Meter fielen. Damit würde das Flugzeug etwa so schnell wie eine Pistolenkugel in Richtung Erdoberfläche rasen.

Die Zombie-Versicherung

Ebenso als Scherzversicherung ist die „Zombie Protection Agency“ zu betrachten. Für einen einmaligen Beitrag von 9,99 US-Dollar erhältst Du die Versicherungspolice und einen Mitgliedsausweis. Ein "echter" Versicherungsschutz gegen Untote ist allerdings ausgeschlossen.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback