Kontogebühren im Vergleich: Bis 280 Euro beim Girokonto sparen

Verfasst am 18.01.2017


Beim Girokonto kann es aufgrund von hohen Kontogebühren schnell zu bösen Überraschungen kommen. Ein genauer Blick auf die Tarife der verschiedenen Banken zeigt: Bis zu 280 Euro im Jahr lassen sich durch den Vergleich der Angebote einsparen!

Kontogebühren

Banken verrechnen Kontogebühren nicht nur für Kontoführung

Unerwünschte Zusatzkosten können bei einem Girokonto schnell anfallen – und das sind keineswegs nur Kontoführungsgebühren. Auch bei der Inanspruchnahme von Kontoleistungen können Kosten entstehen, dazu zählen Transaktionen wie Überweisungen und Barabhebungen sowie Gebühren für Kontoüberziehung oder die Möglichkeit der Filialnutzung.

Die Kosten eines Girokontos sind also einerseits vom Nutzungsverhalten und den damit anfallenden Kontogebühren abhängig, andererseits wirken sich auch die Höhe der Eingänge und Überziehungsgewohnheiten auf die Jahreskosten aus.

Kontogebühren im Vergleich: Jährlich bis 280 Euro sparen

Ein genauer Blick auf die einzelnen Tarife zeigt, dass die Jahresgebühren oder -erträge je nach Nutzung zwischen -219,88 und +63,50 Euro schwanken können! Sogar bei Konten mit gratis Kontoführung können Einzelgebühren bei Leistungen wie Bankomatbehebung oder SB-Zone entstehen.

Deshalb sollte vor dem Abschluss eines Kontovertrags das eigene Nutzungsverhalten analysiert werden und die Kontogebühren der Banken darauf basierend verglichen werden. Wir haben für Sie über 20 Kontopakete unter die Lupe genommen (Gehaltskonto mit monatlichem Geldeingang von 1.500 Euro bei maximaler Überziehung von 500 Euro, Stichtag 17. Jänner 2017):

Kontonutzung online:

Je nach Produkt kostet das Konto zwischen 11,50 und 219,88 Euro im Jahr. Mit Bonus, den manche für das erste Jahr anbieten, betragen die Kosten bzw. Erträge zwischen -219,88 und +63,50 Euro.

Die Kontoführungsgebühren liegen zwischen 0 und 16,90 Euro pro Monat. Geld abheben ist für einen Normal-Nutzer oft kostenlos, kann aber vereinzelt bis zu 0,39 Euro pro Behebung kosten. Für Online-Überweisungen werden 0 bis 0,39 Euro pro Transaktion verrechnet.

Online-Kontonutzung mit Filiale:

Wenn man als Wenig-Nutzer nicht auf die Möglichkeit einer Filiale verzichten möchte, muss man mit Kosten von 11,50 bis 219,88 Euro pro Jahr rechnen. Durch einen möglichen Bonus im ersten Jahr liegen die Kontogebühren bei höchstens -219,88 und die Erträge je nach Nutzung höchstens zwischen +55,10 und +56,30 Euro.

Pro Monat werden 1,99 bis 16,90 Euro Kontoführungsgebühren veranschlagt, wenn man von den wenigen Produkten mit kostenloser Kontoführung absieht – diese (Online-Banken) bieten nur ein eingeschränktes Filialnutzungsangebot.

Wichtige Tipps zur Kontowahl

Die Vergleiche zeigen: Die Unterschiede bei den Kontogebühren sind gewaltig! Und selbst bei einem Girokonto mit kostenloser Kontoführung entstehen oft zusätzliche Kosten.

Bei der Wahl des Kontos gilt es also Folgendes zu beachten: Finden Sie zuerst heraus welcher Nutzertyp Sie sind. Stellen Sie sich dafür folgende Fragen: Wie viele Daueraufträge und Lastschriften habe ich im Monat, wie oft behebe ich Geld am Automaten und wie oft zahle ich mit Karte? Brauche ich zusätzlich eine Kreditkarte und wenn ja, fallen dafür Extrakosten an?

Auch die Frage nach der Filialnutzung sollten Sie sich stellen, denn nicht alle Anbieter haben flächendeckend Standorte in ganz Österreich. Hier sollten Sie daran denken, dass in der Filiale häufig höhere Gebühren für Transaktionen verrechnet werden als online.

Beim Vergleich sollten Sie dann einen besonderen Blick darauf werfen, was in der Kontoführung inkludiert ist und wofür mögliche Zusatzkosten verrechnet werden. Überprüfen Sie zusätzlich den maximalen Saldo bzw. Überziehungsrahmen – bei manchen Banken entfällt die Kontoführungsgebühr, wenn man über einen gewissen Zeitraum über einen bestimmten Betrag im Plus ist.

Auch wenn es nicht einfach klingt, probieren Sie es aus! Sie können den Kontovergleich ganz einfach mit dem Vergleichsrechner für Girokonten erledigen - damit können Sie die Angebote mit wenigen Klicks online vergleichen und so das beste Angebot für Ihre Bedürfnisse finden. Foto: shutterstock.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Kommentare


winkler am 19.01.2017

information

harmenter georg am 19.01.2017

girokonto mit kreditkarte

christian kohout am 20.01.2017

bin seit jänner bei easy ist perfekt.

Johann Steurer am 20.01.2017

Von Volksbank, Bawag

Goldgruber am 21.01.2017

Ich möchte die günstigste Variante für eine Kontoführung

Waltraud Biermeier am 23.01.2017

Bitte um Vergleich: derzeit habe ich ein einfaches Pensionskonto bei der Bank Austria

durchblicker.at am 23.01.2017

Sie können den Vergleich ganz einfach online auf durchblicker.at/girokonto durchführen. Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team

Suela Pelinku am 25.01.2017

Ich möchte eine günstige Alternative für meine Kontoführung, zbs bei Easybank. Zurzei bin ich bei Raiffeisenbank Wien-NÖ

Hildegard Horner am 31.01.2017

Habe Pensionskonto Sparkasse o.ö.Pension 250 E im Monat .Kontoführungsgebühr im Monat 10,00E.

durchblicker.at am 01.02.2017

Sie können auf durchblicker.at/girokonto die Angebote einfach vergleichen, um eine günstigere Alternative zu finden. Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team


Feedback
Jobs3