Samsung Galaxy S10: (Fast) randloses Display ohne Notch & Special mit 6 Kameras?

Verfasst am 22.11.2018


Das Samsung Galaxy S10 wird voraussichtlich im Februar 2019 präsentiert. Bereits jetzt lassen Gerüchte, insbesondere Leaks zum Design des Geräts, aufhorchen. Wir verschaffen Ihnen den Überblick!

Samsung Galaxy S10
Foto: Kite_rin/shutterstock.com

Nachdem Samsung am 7. November nach langem Warten sein faltbares Smartphone mit Infinity Flex Display vorgestellt hat, brodelt die Gerüchteküche andernorts weiter. Neues Thema von Spekulationen ist das kommende Smartphone-Flaggschiff des südkoreanischen Elektronikriesen, das Samsung Galaxy S10. Dessen offizielle Präsentation wird Ende Februar kommenden Jahres zum World Mobile Congress 2019 erwartet.

Unter anderem wird damit gerechnet, dass das Smartphone in drei verschiedenen Modellen erscheinen wird. Das Basismodell soll ein flaches 5.8-Zoll Display mit einfacher Kamera haben, während das zweite Modell ein abgerundetes 5.8-Zoll Display und Dual-Kamera haben soll. Das dritte Modell kommt angeblich mit abgerundetem 6.2-Zoll-Bildschirm. Auch von drei verschiedenen Fingerabdrucksensoren und einer Dreifach-Kamera auf der Rückseite (zum Vergleich: Das jüngst vorgestellte Samsung Galaxy A9 hat bereits eine Vierfachkamera) wird gesprochen.

Laut jüngsten Berichten des Wall Street Journal wird es sogar anlässlich des 10-jährigen Jubiläums des Smartphone-Flaggschiffs im Frühling 2019 ein viertes „Special-Modell“ geben, welches mit 6,7 Zoll ein noch größeres Display haben wird. Außerdem wird es mit insgesamt sechs Kameras ausgestattet sein – vier auf der Rückseite und zwei Frontkameras. Die zusätzlichen Kameras könnten laut Bericht für optischen Zoom, variable Blenden und mehr Tiefeninformationen für den Porträt-Modus dienen. Das Special-Modell des Samsung Galaxy S10 soll darüber hinaus bereits den künftigen Mobilfunkstandard 5G unterstützen. Dieser wird übrigens in Österreich erst im Verlauf des kommenden Jahres ausgeschrieben.

Loch statt Notch im Display

Die wildesten Spekulationen gibt es aber zu Design und Ästhetik des Galaxy S10. Bereits im September hatte Samsungs Smartphone-Chef DJ Koh angekündigt, dass das Design des Samsung Galaxy S10 sich „sehr signifikant“ ändern werde. Aus Zuliefererkreisen durchgesickerte Gerüchte bestätigen dies. So soll das neue Smartphone-Flaggschiff ein beinahe randloses Display bekommen. Aber wo soll dann die Frontkamera hin?

Plant Samsung etwa, die Notch (Einkerbung am oberen Displayrand) beim Samsung Galaxy einzuführen? Diese Designentscheidung tauchte erstmals bei Apples iPhone X auf, um die 3D-Frontkamera für die Gesichtserkennung unterzubringen und trotzdem ein größeres Display zu haben. Die Gerüchte lassen anderes vermuten. Statt der Notch wird im „Infinity-O“ genannten Display ein kleines rundes Loch sein, hinter dem sich die Kamera verbirgt. Dafür soll der Irisscanner wegfallen und nur der Fingerabdruckscanner als biometrische Sperre bleiben.

Samsung will bring unique design with it’s new #GalaxyS10 LIKE ❤️ · · · · · #iPhoneX #iPhoneXS #iPhoneXSMax #iPhoneXR...

Gepostet von Ben Geskin am Mittwoch, 14. November 2018

Andere von Samsung vorgestellte Displaytypen sind das „Infinity-U“ und „Infinity-V“, die jeweils eine kleine u- beziehungsweise v-förmige Einkerbung für die Kamera haben. Es wird aber nicht erwartet, dass diese für das Samsung Galaxy S10 verwendet werden. Was einige Fans enttäuschen dürfte: Es wurde ebenso das „New Infinity“-Display vorgestellt, welches komplett ohne Aussparung auskommt. Die Kamera ist dabei direkt unter dem Displayglas versteckt. Laut Samsung sei die Technik aber vor 2020 nicht reif. Aktuell wären mit der Kamera geschossene Bilder wegen mangelndem Lichteinfall verschwommen.

Letztes Samsung Galaxy mit Kopfhöreranschluss?

Abgesehen vom größeren Display und den technischen Upgrades könnte es für viele noch einen anderen Kaufgrund für das Samsung Galaxy S10 geben. Angeblich wird es nämlich das letzte Samsung Smartphone mit 3,5 Millimeter Kopfhöreranschluss sein. Laut der koreanischen Tech-Newssite ETNews plant Samsung, die Kopfhörerbuchse aus allen Nachfolgemodellen zu verbannen. Begründet wird dies unter anderem mit dem wachsenden Markt für kabellose Kopfhörer und dass Smartphones ohne Kopfhöreranschluss leichter und schlanker gebaut werden können. Außerdem ließe sich so Platz schaffen, um einen Fingerabdruckscanner direkt ins Display einzubauen. Nicht zuletzt ist Samsung 2017 mit dem Kauf des Audiozubehörherstellers Harman selbst ins Geschäft um kabellose Kopfhörer eingestiegen.

Der USB-Anschluss am Handy solle weiterhin erhalten bleiben, Klinkenkopfhörer können über einen Adapter mit dem Smartphone verbunden werden. Den gleichen Schritt hatte Apple ab dem iPhone 7 gemacht, was teils heftige Reaktionen ausgelöst hatte. Bisher hatte sich Samsung übrigens immer gerühmt, als letzter großer Smartphone-Hersteller noch Kopfhörerbuchsen zu unterstützen.

Über den Preis des Samsung Galaxy S10 ist übrigens noch nichts bekannt. Es wird vermutlich aber mindestens genauso viel kosten wie das Galaxy S9 und S9+. Letzteres kostete beim Launch hierzulande 949 Euro, ist mittlerweile aber schon um 599 Euro zu haben. Günstig wird das Samsung Galaxy S10 aber auf keinen Fall.

Mit bequemen Online-Vergleich zum günstigsten Angebot

Selbst bei solch höheren Smartphone-Preisen bieten Mobilfunker meist Vertragspakete mit Smartphones „ab 0 Euro“. Der Gerätepreis wird hier über eine höhere Tarifgebühr meist im Zuge einer Mindestvertragslaufzeit abgerechnet. In vielen Fällen ist es aber günstiger, ein ungebundenes Gerät mit einem SIM-Only-Tarif zu kombinieren.

Ob ein Vertragsangebot oder freies Gerät mit SIM-Only Tarif günstiger ist, lässt sich aber nicht pauschal beantworten, denn besonders zum Marktstart neuer Flaggschiff-Smartphones sind die Mobilfunker schon mit attraktiven Angeboten aufgefallen. Wer ein neues Handy möchte, sollte sich deshalb immer selbst ein aktuelles Bild im Mobilfunk-Vergleich machen. Hier können Sie die Preise für Handys mit und ohne Vertrag tagesaktuell vergleichen – so finden Sie bequem heraus, wie Sie am günstigsten zu Ihrem Wunschhandy und einem passenden Tarif für Ihren Bedarf kommen!


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs9