Günstiger Handytarif: So sparen Sie aktuell bis zu 350 €

Verfasst am 08.02.2019


Sie möchten nicht jeden Monat unnötig viel für Ihren Handytarif bezahlen? Ein Vergleich der aktuellen Angebote lohnt sich und spart bis zu 350 Euro im Jahr! Wichtige Spartipps und was Sie bei alten Verträgen mit „gestützten Handys“ sowie im puncto Roaming-Einschränkungen beachten sollten, verraten wir Ihnen hier!

Günstiger Tarif
Foto: ImYanis/shutterstock.com

Wie viel Datenvolumen & Co benötigen Sie?

Wer sich eine niedrigere Handyrechnung wünscht, sollte zuallererst sein eigenes Surf- und Telefonierverhalten kennen, um einen geeigneten Tarif zu finden. Hier steht oft die Frage nach dem Datenvolumen an oberster Stelle – je nach Nutzung gibt es große Unterschiede.

Wer beispielsweise nur ab und zu Nachrichten über Messenger-Dienste versendet, kommt mit wenigen Gigabyte im Monat aus. Werden jedoch Streaming-Angebote genutzt, wird deutlich mehr Datenvolumen benötigt. Mehr über Ihren eigenen Bedarf können Sie am einfachsten mit einem Blick auf Ihre Handyrechnung erfahren.

Angebote regelmäßig vergleichen & auf Effektivkosten achten

Auf Basis des eigenen Verbrauchs sollten Sie die Handytarife der verschiedenen Anbieter hinsichtlich der monatlichen Effektivkosten vergleichen. Diese beinhalten die gesamten laufenden, sowie einmaligen Kosten über eine Laufzeit von 24 Monaten. Besonders schnell ist ein solcher Vergleich im Online-Vergleich für Mobilfunk möglich.

Ein aktueller Blick auf die Angebote zeigt, dass sich ein Vergleich lohnt: Das Einsparpotenzial liegt derzeit bei bis zu 29 Euro im Monat, also rund 350 Euro im Jahr (Power-User mit 1.500 Minuten, 500 SMS und 20 GB Highspeed-LTE) und kann je nach Verbrauch sogar noch höher ausfallen!


Wichtig ist auch: Neue Tarife können günstiger ausfallen als bestehende Tarife, oder mehr Leistung zum vergleichbaren Preis bieten. Ein regelmäßiger Vergleich des bestehenden Tarifs mit aktuellen Angeboten kann sich daher lohnen.

Neues Handy: Vertragsangebot oder separat?

Wer nicht nur einen neuen Tarif möchte, sondern sich auch ein neues Smartphone wünscht, hat die Wahl: Vertragsangebot oder freies Gerät mit SIM-Only-Tarif. Prinzipiell ist es in vielen Fällen günstiger, ein freies Gerät mit einem SIM-Only-Tarif zu kombinieren.

Das zeigt auch unser aktueller Vergleich der vier beliebtesten Smartphones im durchblicker Mobilfunk-Vergleich: Hier ist bei allen vier Geräten (Huawei P20 Pro, iPhone XR, Samsung Galaxy S9, iPhone XS) die Kombination aus freiem Handy und SIM-Only-Tarif die günstigere Wahl.

Entscheidet sich ein Power-User für den günstigsten SIM-Only-Tarif für seinen Verbrauch und kauft sich ein ungebundenes Smartphone dazu, spart er im Vergleich zum günstigsten Vertragsangebot bis zu rund 9 Euro im Monat – über eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten gerechnet, kommt hier also eine Ersparnis von 220 Euro zusammen. Aber selbst, wenn diese Kombination in vielen Fällen günstiger ist, lohnt es sich ebenso einen Blick auf Vertragsangebote zu werfen.

Immerhin konnten die Mobilfunker besonders zum Marktstart neuer Flaggschiff-Smartphones oder zu großen Sonderaktionen wie Weihnachten mit attraktiven Vertragsangeboten punkten. Es ist daher ratsam, die Angebote immer tagesaktuell auf durchblicker.at/handy-mit-tarif zu vergleichen – einfach Wunschhandy auswählen, den eigenen Bedarf an Datenvolumen, Gesprächsminuten und SMS angeben und das günstigste Angebot finden – egal ob Vertragsangebot oder freies Gerät mit SIM-Only-Tarif.

Handy „abbezahlt“, aber weiterhin hohe Grundgebühr

Alte Handy-Vertragsangebote gilt es, besonders genau unter die Lupe zu nehmen. „Gestützte“ Mobiltelefone“ werden im Laufe ihrer Mindestvertragsdauer durch die monatliche Grundgebühr „abbezahlt“. Genau diese Grundgebühr wird jedoch nach Abbezahlen des Handys nicht gesenkt und auch nicht durch eine entsprechende zusätzliche Gegenleistung abgegolten. Die höhere Grundgebühr wegen des zuvor gekauften Geräts macht sich also weiterhin auf der Handyrechnung sichtbar. Nach abgelaufener Mindestvertragsdauer lohnt es sich also, aktuelle Angebote zu vergleichen, um nicht jeden Monat mehr zu bezahlen.

Möchten Sie Ihr Handy auch auf Auslandsreisen nutzen?

Wenn Sie Ihr Handy auch im Urlaub im Ausland nutzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Roaming im Tarif möglich ist. Bei immer mehr Tarifen gibt es hier Einschränkungen: Bei einigen ist weder Telefonieren, Simsen noch Surfen im Ausland möglich, bei anderen wird hingegen nur die Internet-Nutzung nicht unterstützt. Möchten Sie das verhindern? Dann sollten Sie einen anderen Tarif wählen – passende Angebote finden Sie, indem Sie im Mobilfunk-Vergleich die Option "Ausland" auswählen und anschließend "Roaming" (für Telefonie und SMS) und/oder "Daten-Roaming" (für mobiles Internet). So werden Ihnen nur Angebote angezeigt, bei denen Roaming möglich ist.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Kommentare


Francke am 14.02.2019

Kurzfassung: bin bei A1 mit Festnetz und noch einem Handyvertrag bis zum 22.Januar 2020 gebunden- möchte ganz schnell wechseln. Telefoniere hauptsächlich mit Deutschland und Spanien. Vielleicht können Sie mir ein kostengünstigeres Angebot anbieten. Mit freundlichen Grüßen Marlis Francke

durchblicker.at am 15.02.2019

Hallo! Sobald die Bindung ausläuft, kann es sich lohnen, nach einem günstigeren Tarif Ausschau zu halten. Da die Bindung aber noch länger anhält, kann man davor leider nicht viel machen. Die Angebote können sich bis dahin wieder ändern, daher macht ein aktueller Vergleich zu diesem Zeitpunkt noch nicht Sinn. Liebe Grüße, das durchblicker.at-Team


Feedback
Jobs6