Bitte aktivieren Sie Javascript!

Zusatzkosten beim Handytarif: Das sollten Sie wissen!

Verfasst am 25.10.2019


Aktivierungs- und Tarifwechselkosten, Servicepauschalen, SIM-Lock-Entsperrung, Mahnspesen und noch mehr – am österreichischen Mobilfunkmarkt gibt es eine unüberschaubare Zahl an Zusatzkosten mit unterschiedlichen Preisen und Zahlungsintervallen. Wie Sie hier den Durchblick bekommen und ein günstiges Angebot finden, erfahren Sie hier.


Foto: G-Stock Studio/shutterstock.com

19,99 Euro monatliche Grundgebühr plus 69,99 einmalige Aktivierungsgebühr plus 24,99 Euro jährliche Servicepauschale plus 150 Euro einmalig für SIM-Lock-Entsperrung – wie viel kostet das in Summe pro Monat? Und welche Zusatzkosten gibt’s beim anderen Angebot? Ist das günstiger oder teurer?

Die Verwirrung ist berechtigt: 58 verschiedene Nebenkostenarten hat die AK im Mai entdeckt als sie 10 Mobilfunker unter die Lupe genommen hat. Besonders viele gibt’s bei den großen Anbietern – nämlich 24 bis 33, kleinere Mobilfunker kommen mit 11 bis 16 Nebenspesen aus. Aber welche Zusatzkosten gibt es, wie sehr fallen sie ins Gewicht und wie findet man einfach und schnell das günstigste Angebot?

Servicepauschalen seit 2015 um bis zu 26 Prozent verteuert

Die größten Anbieter verlangen mitunter Servicepauschalen. Diese betragen jährlich zwischen 22 und 25 Euro und inkludieren unterschiedlich umfangreiche Leistungen, wie SIM-Karten-Tausch oder auch selbstverständliche Services wie Adressänderungen und Kontoinformationen. Die Sperre von Mehrwertnummern und Datendiensten gilt bei machen Anbietern ebenso als Servicepauschalen-Leistung, obwohl diese laut Telekomgesetz einmal jährlich unentgeltlich angeboten werden muss. Auch die Kostenentwicklung von Servicepauschalen ist kritisch, denn seit 2015 haben sich Servicepauschalen um bis zu rund 26 Prozent verteuert – die Inflation in diesem Zeitraum betrug hingegen gerade einmal 5 Prozent.

Bis zu 70 Euro Aktivierungsentgelt bei Vertragsabschluss

Was wenn ein SIM-Kartenersatz wegen Verlust oder Diebstahl nicht in der Servicepauschale abgegolten ist? Je nach Angebot wird dieser prinzipiell kostenlos angeboten oder aber bis zu 14,90 Euro werden extra verrechnet – auch hier gibt es also große Unterschiede. Noch stärker ins Gewicht fällt jedoch das Aktivierungsentgelt, das zudem kein Ausnahmefall ist. Bei der Hälfte der geprüften Anbieter fallen bei Vertragsabschluss bis zu rund 70 Euro Aktivierungskosten an. Es gibt aber sogar noch teurere Nebenkosten.

SIM-Lock-Entsperrung & Wunschnummer kann besonders teuer kommen

Wer die Betreiberbindung aufheben möchte, muss je nach Anbieter gar nicht oder besonders tief in die Tasche greifen – es gibt sowohl kostenlose als auch bis zu 150 Euro teure SIM-Lock-Entsperrungen. Aber auch bei anderen Nebenkosten wie Tarifwechsel, Mahnungen, SIM-Kartenersatz und Wunschnummer gibt es große Preisunterschiede – so kann beispielsweise Letzteres zwischen 10 und 200 Euro kosten!

Wie man da den Durchblick bekommen soll? Ganz einfach! Im Mobilfunk-Vergleich wird Ihnen der Effektivpreis des jeweiligen Angebots angezeigt. In diesem Effektivpreis sind alle einmaligen und laufenden Kosten anteilig enthalten, die über den Zeitraum von 24 Monaten regulär anfallen – also Kosten wie Aktivierungsgebühren, Servicepauschale und monatliche Grund- bzw. Paketgebühren. Automatisch abgezogen wurden außerdem Vergünstigungen durch Marketing-Aktionen oder den Kauf im Webshop des jeweiligen Anbieters. Hier werden Ihnen also die tatsächlichen Kosten für eine reguläre Laufzeit angezeigt – so erfahren Sie auf einen Blick welches Angebot wirklich am günstigsten ist.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Kommentare


Hans-Christoph von Goetz am 27.10.2019

warum habe ich im Ausland die Meldung "keine Internetverbindung", trotz genug Guthaben.

durchblicker.at am 28.10.2019

Lieber Herr von Goetz, Sie haben womöglich einen Tarif ohne Datenroaming und daher keine Internetverbindung. Interverbindung und Guthaben haben nichts miteinander zu tun. Wir hoffen, dass wir Ihnen weiterhelfen konnten! Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team