Samsung Galaxy Fold: Das gibt es zum Falt-Smartphone zu wissen

Verfasst am 26.03.2019


Das faltbare Smartphone Samsung Galaxy Fold ist ab 26.4. vorbestellbar und ab Mai erhältlich. Wir verraten Ihnen wie das Galaxy Fold aussieht, was es kann sowie mehr zu Release und Preis!

Galaxy Fold: Unveiling

Ten years after the first Galaxy, we didn’t just change the shape of the phone, we changed the shape of tomorrow. #GalaxyFold Learn more: smsng.co/GalaxyFold

Gepostet von Samsung Global am Mittwoch, 20. Februar 2019


Es ist eine Mischung aus Samsung Galaxy S10 und Tab S4, lässt sich wie ein Buch zusammenklappen und hat sowohl ein Display auf der Innen- als auch Außenseite: Das Samsung Galaxy Fold ist ab 26.4. bei Samsung und österreichischen Mobilfunkern vorbestellbar und ab 3. Mai am europäischen Markt erhältlich.

„Infinity Flex Display“ mit bis zu 3 Apps gleichzeitig

Das Highlight des neuen Galaxy Smartphones der anderen Art ist klarerweise das „Infinity Flex“ Display, das vertikal mittig gefaltet wird. Samsung hat dafür eigens einen flexiblen Kunststoff entwickelt, der die bisher für den Displayschutz eingesetzten Materialien ersetzen soll.

Auf dem ausgeklappten Display können bis zu drei Apps gleichzeitig genutzt werden. Diese lassen sich wie Fenster auf einem PC oder Laptop verschieben und aufteilen. Beim Aufklappen erfolgt darüber hinaus ein nahtloser Übergang der Apps vom 4,6 Zoll Außendisplay auf das Innendisplay mit 7,4 Zoll Bilddiagonale.

Die faltbare Konkurrenz von Huawei unterscheidet sich übrigens hinsichtlich des Displays: Das Huawei Mate X lässt sich nach außen falten und verfügt lediglich über ein Display – dieses ist jedoch größer als das „Infinity Flex Display“ vom Samsung Galaxy Fold.

6 Kameras & starke Leistung vom Prozessor bis zum Akku

Insgesamt sechs Kameras bieten die Möglichkeit jederzeit Momente mit dem Samsung Galaxy Fold festzuhalten. Davon befinden sich drei Kameras auf der Rückseite (16 MP Ultra-Weitwinkel, 12 MP Weitwinkel, 12 MP Tele), zwei auf der Innenseite über dem großen Hauptdisplay (10 MP und 8 MB Tiefe) und eine Selfie-Kamera an der Front (10 MP).

Auch das restliche Innenleben des Smartphones kann sich sehen lassen. Es soll mit einem Snapdragon 855 Prozessor ausgestattet sein und bietet 12 GB RAM und 512 GB internen Speicher. Der zweiteilige Akku bietet eine Gesamtkapazität von 4.380 mAh und kann über Wireless Charging aufgeladen werden.

Stolzer Preis von rund 2.000 Euro

Was das innovative Highend Smartphone kostet? Etwa 2.000 Euro. Für diesen stolzen Preis bekommt man neben dem faltbaren Smartphone noch die True-Wireless-Kopfhörer Galaxy Buds, ein Handyhülle aus Kevlar und eine einjährige Versicherung gegen Schäden mit dazu.

Selbst bei solch hohen Smartphone-Preisen bieten Mobilfunker meist Vertragspakete mit Smartphones „ab 0 Euro“. Der Gerätepreis wird hier über eine höhere Tarifgebühr meist im Zuge einer Mindestvertragslaufzeit abgerechnet. In vielen Fällen ist es aber günstiger, ein ungebundenes Gerät mit einem SIM-Only-Tarif zu kombinieren.

Ob ein Vertragsangebot oder freies Gerät mit SIM-Only Tarif günstiger ist, lässt sich aber nicht pauschal beantworten, denn besonders zum Marktstart neuer Flaggschiff-Smartphones sind die Mobilfunker schon mit attraktiven Angeboten aufgefallen. Wer ein neues Handy möchte, sollte sich deshalb immer selbst ein aktuelles Bild im Mobilfunk-Vergleich machen. Hier können Sie die Preise für Handys mit und ohne Vertrag tagesaktuell vergleichen – so finden Sie bequem heraus, wie Sie am günstigsten zu Ihrem Wunschhandy und einem passenden Tarif für Ihren Bedarf kommen!


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs6