Winterreifen – Preise vergleichen und bis zu 203 Euro sparen

Verfasst am 18.10.2010


Der Countdown läuft: Noch 12 Tage bis 1. November. Dann gilt Winterreifen-Pflicht. Wer neue Winterreifen braucht, muss sich also beeilen! Die aktuelle Preiserhebung der AK Burgenland ermöglicht einen raschen Preisvergleich. Beim Kauf von 4 Winterreifen kann man sich heuer inkl. Montage, wuchten und Räderwechsel bis zu 203 Euro sparen. Beim Kauf von 4 Winterreifen inkl. Montage, wuchten und Räderwechsel, kann man sich heuer im Burgenland bis zu 203 Euro sparen! Ein Preisvergleich zahlt sich also aus. Die Konsumentenberatung der AK hat bei Reifenhändlern im Burgenland die Preise für jene Reifen erhoben, die im VKI-Test am besten abgeschnitten haben. Getestet wurden Reifen der Dimensionen 185/65 R15T und 225/45 R17H. Nur 5 Reifen wurden mit „Gut“ bewertet. „Sehr gut“ wurde keines vergeben.

Große Preisunterschiede

Den größten Preisunterschied gibt es auch heuer bei einem Reifen der Marke Michelin. Der Alpin A4 der Dimension 225/45 R17H kostet zwischen 163 und 211,90 Euro pro Stück. Beim Kauf von 4 Reifen zahlt man inkl. Montage auf Stahlfelgen, wuchten und Räderwechsel zwischen 684 und 887,56 Euro. Das ist ein Preisunterschied von 30%. Etwas teurer wird’s, wenn man diese Reifen auf Alufelgen montieren lässt. Dann zahlt man insgesamt zwischen 692 und 895,56 Euro. 4 Stück des Goodyear UltraGrip 7+ der Dimension 185/65 R15T kosten inkl. Montage auf Stahlfelgen, wuchten und Räderwechsel zwischen 264 und 330 Euro. Das ist ein Preisunter-schied von 25%. Bei der Montage auf Alufelgen zahlt man zwischen 270 und 340 Euro.

Details der Erhebung

Die AK hat 21 Unternehmen eingeladen, an der Erhebung teilzunehmen. 9 waren bereit, ihre Preise bekannt zu geben: Forstinger, Hajdu/Kittsee, Koller/Mattersburg, Reifen Loibl/Piringsdorf, Reifen Reichl/Neusiedl bei Güssing, Posch/Güssing, Deutsch/Güssing, Auto Wiener/Eltendorf und Posch/Jennersdorf. Am kundenfreundlichsten agieren offenbar die Unternehmen im Bezirk Güssing! Hier sind zudem gleich 3 der 5 erhobenen Reifentypen am günstigsten. Einen der Testsieger, den Tecar Super Grip 7 der Dimension 185/65 R15T, führt nur Reifen Reichl Neusiedl bei Güssing. 11 Unternehmen haben keine Preise übermittelt: Pamer/Zurndorf, Profi Reifen/Eisenstadt, Reifen Ritz, Reifen Joe/Sigleß, Reifencenter Prünner/Pöttsching, Reifen Ruhdorfer/Oberwart, Reifen Paukner, Kreisel, Autohaus Polster/Bernstein, Vivax Trading/Minihof-Liebau und Wondraschek/ St. Martin a.d.Raab. 2 der Unternehmen gaben an, aufgrund einer Empfehlung des Verbandes der Reifenspezialisten an der Erhebung nicht teilzunehmen. Das Autohaus Schendl/ Mischendorf teilte mit, nicht teilzunehmen, da in dem Betrieb „die Dimensionen nicht gängig“ seien.

Tipps für den Reifenkauf

Vergleichen Sie nicht nur die Reifenpreise, sondern fragen Sie nach den Kosten für Montage, Wuchten und den Räderwechsel! Hier gibt es Preisunterschiede bis zu 60%! Die Lagerkosten betragen für 4 Reifen zwischen 10 und 31 Euro pro Saison! Will man beim Reifenkauf sparen, ist zu überlegen, eine schmälere Dimension zu wählen, als werksseitig montiert ist. Welche Dimensionen erlaubt sind, ist im Typenschein ersichtlich. Kontrollieren Sie vor dem Kauf das Herstellungsdatum, das auf dem Reifen angegeben ist. Ist der Reifen älter als ein Jahr, sollten Sie einen Preisnachlass fordern.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback