Enorme Prämienunterschiede in der Haushaltsversicherung

Verfasst am 21.01.2011


Preisdifferenzen von über 100 Prozent ergab ein Vergleich der Arbeiterkammer Oberösterreich von zehn Angeboten einer Haushaltsversicherung mit vorgegebener Mindestdeckung für eine 85 Quadratmeter Wohnung. Die Jahresprämien lagen zwischen 137,70 und 297,70 Euro.

Warum eine Haushaltsversicherung?

Neben dem Schutz des Hausrates gegen Gefahren wie etwa Feuer, Sturm, Leitungswasser oder Einbruch beinhaltet eine Haushaltsversicherung zumeist auch eine Privathaftpflichtversicherung. Diese schützt vor Haftungen des täglichen Lebens, die existenzbedrohend sein können (zum Beispiel ein selbst verschuldeten Fahrrad- oder Schiunfall). Die Absicherung dieser Risiken durch eine Haushaltsversicherung ist daher sehr zu empfehlen.

Achtung auf Höchsthaftungssummen

Die Produkte sind im Kernbereich ähnlich, Details wie Höchsthaftungssummen und Zusatzleistungen jedoch recht unterschiedlich. Beim Hausrat sollte auch ein Schutz gegen Glasbruch, Vandalismus und indirekte Blitzschäden zum Standardpaket gehören. Schäden aus Naturkatastrophen (zum Beispiel Hochwasser) können ebenfalls mitversichert werden. Der Standardschutz ist hier allerdings zumeist mit einem Höchstbetrag limitiert.

Keine Wertminderung

Viele Angebote sehen bereits einen generellen Neuwertersatz vor. Dabei erfolgt die Entschädigung auch bei älteren Sachen ohne Wertminderung durch Alter oder Abnützung. Teilweise ausgenommen vom Neuwertersatz sind allerdings unter anderem Boden- und Kellerkram. Bei Wertgegenständen wie z.B. Bargeld oder Schmuck sollte man darauf achten, dass es je nach Aufbewahrungsort (etwa in Möbeln, im Geldschrank oder im Mauersafe) unterschiedliche Entschädigungsgrenzen gibt, die gegen Aufpreis auch erhöht werden können.

Europa oder weltweit

Bei der Privathaftpflichtversicherung kann der Geltungsbereich je nach Bedarf auf Europa begrenzt oder auf weltweit vereinbart werden. Erweitert werden kann die Privathaftpflichtversicherung z.B. auf Schäden, die beim Gebrauch einer fremden Sache eintreten (sogenannte Tätigkeitsschäden).

Was vor einem Umzug zu beachten ist

Wer im Falle des Wohnungsumzugs seine Haushaltsversicherung wechseln möchte, sollte bedenken, dass nach den üblichen Versicherungsbedingungen vor Beginn des Umzugs gekündigt werden muss.

Tipp: Selbstbehalte helfen die Prämie zu senken

Die Versicherer bieten eine Vielzahl unterschiedlicher Rabatte an. Wer zum Beispiel im Schadensfall einen Selbstbehalt (oft 100 Euro) in Kauf nimmt, kann zusätzlich Prämie sparen. Rabatte gibt es unter anderem auch, wenn die Wohnung über Sicherheitstüren oder eine Alarmanlage verfügt.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback