Strom wird auch im Mai teurer

Verfasst am 21.04.2011


Die Grundlast soll teurer werden, die Spitzenlast hingegen gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent sinken.

Wien - Strom dürfte sich im kommenden Monat wieder verteuern. Der von der Österreichischen Energieagentur berechnete Strompreisindex ÖSPI weist für Mai von Plus 3,6 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres aus. Im Vergleich zum Vormonat steigt der ÖSPI um 0,4 Prozent. Über die tatsächliche Preisgestaltung der Energieversorger sagt der ÖSPI nichts aus, der Index bildet die Entwicklung der Großhandelspreise an der Strombörse EEX in Leipzig ab.

Für Mai beträgt der ÖSPI 99,96 (Basisjahr 2006 = 100). Der Index für Grundlast beträgt 103,76, jener für Spitzenlast 91,89. Für Grundlast wird gegenüber dem Vormonat eine Erhöhung um 0,8 Prozent erwartet, gegenüber Mai 2010 ein Anstieg von 6,9 Prozent. Der Preis für Spitzenlast hingegen soll gegenüber dem Vorjahr um 3,5 Prozent sinken, im Vergleich zum Vormonat um 0,5 Prozent. (APA)


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback