Ab wann ist Winterreifenpflicht?

Verfasst am 09.10.2012


Ab 1.11.2012 ist es wieder so weit, es gilt Winterreifenpflicht "bei winterlichen Verhältnissen". Was heißt das genau? Welche Reifen sind erlaubt? Hier sind alle Fakten.

Wann gilt die Winterreifen-Pflicht 2012 in Österreich?

Die Winterreifen-Pflicht gilt in Österreich von 1. November bis 15. April, aber nur bei "winterlichen Verhältnissen". Im Klartext bedeutet das, dass Winterreifen bei Schnee, Matsch oder Eis gesetzlich vorgeschrieben sind und ein Fahrzeug ohne solche Winterreifen nicht in Betrieb genommen werden darf. Ausgenommen sind also parkende Fahrzeuge. Als Alternative zu Winterreifen können mit Einschränkungen auch Schneeketten verwendet werden. Das heißt, dass Du bei winterlichen Verhältnissen Dein Auto stehenlassen kannst, es aber nicht im Straßenverkehr bewegen darfst.

Autos dürfen also nur unterwegs sein, wenn an allen Rädern Winterreifen montiert sind oder wenn Schneeketten an den Antriebsrädern angebracht sind. Schneeketten allerdings nur dann, wenn die Fahrbahn mit einer zusammenhängenden oder nicht nennenswert unterbrochenen Schnee- oder Eisschicht bedeckt ist. Damit soll eine Beschädigung der Straße durch die Ketten verhindert werden.

Welche Reifen sind jetzt als Winterreifen geeignet?

Reifen gelten nur dann als Winterreifen, wenn in der Seitenwand die Aufschrift "M+S" (gleichwertige, alternative Bezeichnungen sind: "M&S", "M.S.", "M-S", "MS" oder "M/S") vorhanden ist und die Profiltiefe über die gesamte Reifenbreite mehr als 4 mm (bei Diagonalreifen 5 mm) beträgt. Das gilt auch für Ganzjahresreifen und Spikereifen.

Einige Reifen sind mit Schneeflocken- bzw. Schneekristall-Symbolen gekennzeichnet. Dies gilt in Österreich nicht als gültige Winterreifen-Kennzeichnung. Entscheidend für die Erfüllung der Winterreifen-Pflicht im österreichischen Bundesgebiet ist daher die M+S Kennzeichnung.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback