Silvester ohne Schäden

Verfasst am 31.12.2012


Die Silvesternacht steht vor der Tür. Wer sein Auto heil durch die Silvesternacht bringen möchte, sollte ein paar Tipps beachten. Hier erfährst Du, wie Du Dein Auto am besten schützen kannst.

616949_original_R_K_by_Sara Hegewald_pixelio.de_small

Schäden durch Feuerwerk und Vandalismus

Zum Jahreswechsel kommt es immer wieder zu Sachschäden an Autos, die auf öffentlichen Straßen geparkt werden. Gerade im bebauten Gebiet wird der Jahreswechsel mit einer Vielzahl von Raketen und Böllern gefeiert, diese werden oft achtlos auf die Straße geworfen und können dort Fahrzeuge beschädigen. Schäden entstehen lt. ÖAMTC insbesondere dann, wenn Feuerwerkskörper direkt auf das Auto abgefeuert werden, oder wenn es im Zuge der feucht-fröhlichen Feiern zu Vandalenakten kommt.

Wann die Autoversicherung einen Schaden bezahlt

Dein Auto ist unter Umständen nicht vor diesen Schäden geschützt. Nur wenn das Fahrzeug eine Vollkasko-Versicherung oder eine Teilkasko-Versicherung mit Vandalismusdeckung hat, wird die Versicherung den Schaden übernehmen. Da in diesem Fall jedoch meistens Selbstbehalte zu bezahlen sind, solltest Du auf alle Fälle versuchen, einen möglichen Schaden im Vorfeld zu vermeiden.

Wie Du Dein Auto am besten schützt

Damit es gar nicht erst zu einem Schaden kommt, empfehlen wir, den Abstellplatz des eigenen Autos am Silvesterabend bewusst auszuwählen und so das Auto zu schützen. Unsere durchblicker-Tipps für einen sorgenfreien Jahreswechsel:
  • Parke Dein Fahrzeug möglichst in einer überdachten Parkgarage. Grundsätzlich stellt die private Garage den besten Schutz für ein Fahrzeug vor Beschädigungen dar. Wer diese Möglichkeit nicht hat, kann sein Auto in einer Parkgarage abstellen.
  • Parke möglichst nicht im dicht bebauten Gebiet. Wenn es keinen überdachten Stellplatz in der Nähe gibt, empfiehlt es sich, zumindest auf Parkplätze außerhalb des bebauten Gebiets auszuweichen oder zumindest Parkplätze unter Balkonen und Terrassen zu vermeiden.
  • Stelle Dein Auto an gut beleuchteten Plätze oder in der Nähe von Polizeidienststellen ab. Dort ist es meistens friedlicher. Für ganz Besorgte (und schlecht Versicherte): Decke Dein Auto mit einer Abdeckplane ab. Insbesondere hitzebeständige Abdeckplanen eigenen sich besonders als effektive Präventionsmaßnahme gegen Beschädigungen.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback