AKOÖ: Vergleich von Mopedversicherungen zeigt große Prämienunterschiede

Verfasst am 16.03.2011


Die AK Oberösterreich hat gemeinsam mit dem Fixkosten-Vergleichsportal durchblicker.at die Preise von Mopedversicherungen überprüft. Die Preisunterschiede beim Versicherungsvergleich sind verblüffend: Bis zu 150 Euro können KonsumentInnen pro Jahr sparen, wenn sie die Preise vergleichen.

Kleine Zweiräder, große Prämienunterschiede

Auf Basis von drei gängigen Moped-Typen haben AK und durchblicker.at die Preise von Kfz-Haftpflichtversicherungen für Mopeds verglichen. Die Prämiendifferenzen betrugen dabei zwischen 25 Euro und 150 Euro. So kostet die Versicherung einer Rieju MRT SM Racing 50 für einen 16-jährigen Burschen mit Hinterlegungsverzicht zwischen 67 und 217 Euro, ist also beim teuersten Anbieter im Vergleich sogar mehr als dreifach so teuer.

Neuer Moped-Versicherungsvergleich von durchblicker.at für die AK Oberösterreich

Georg Rathwallner, Leiter Konsumenteninformation der AKOÖ: „Viele schließen die Mopedversicherung aufgrund der relativ niedrigen Prämienhöhe ab, ohne groß die Preise zu vergleichen. Dadurch verschenkt man aber aufgrund der enormen Unterschiede bei den Prämien bis zu 150 Euro im Jahr! Nur der Vergleich vor einem Versicherungsabschluss schützt vor unangenehmen Überraschungen.“ Die AK Oberösterreich bietet ihren Mitgliedern einen Versicherungsrechner für Mopeds und Motorräder an. Damit können KonsumentInnen bequem von zu Hause die Prämien der Anbieter am Markt vergleichen. Zur Verfügung gestellt wird der Vergleichsrechner von durchblicker.at. Weitere Informationen und Versicherungsvergleich unter www.durchblicker.at

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback