Haushaltsversicherung – Vergleich zahlt sich aus

Verfasst am 04.05.2011


Wer die Prämien von Haushaltsversicherungen vergleicht, kann jährlich mehr als 100 Euro sparen. Dies zeigt ein Versicherungsvergleich, den die AK Oberösterreich gemeinsam mit dem Fixkosten-Vergleichsportal durchblicker.at durchgeführt hat.

Zwischen 162 Euro und 281 Euro jährlich liegen im Vergleich Haushaltsversicherungen die Angebote von 12 Versicherungen für eine 100 m² Wohnung mit vorgegebener Mindestde-ckung. Wird im Schadensfall z.B. ein Selbstbehalt von 100 Euro akzeptiert, vermindern sich die Prämien auf 130 Euro bis 239 Euro im Jahr. Mit einem Online-Vergleichsrechner können Konsumenten/-innen die günstigste Versicherung für ihre Wohnung finden.

Haushaltsversicherung: ein unentbehrlicher Schutz

Eine Haushaltsversicherung gehört zur Grundausstattung jeden Haushalts. Denn neben dem Schutz des Wohnungsinhalts gegen Gefahren wie z.B. Feuer, Sturm, Leitungswasser oder Einbruch beinhaltet eine Haushaltsversicherung zumeist auch eine Privathaftpflichtversicherung. Diese schützt vor Haftungen des täglichen Lebens, die existenzbedrohend sein können (z.B. durch einen verschuldeten Fahrrad- oder Schiunfall). Es gibt keine gesetzlichen Min-deststandards für die einzelnen Deckungen, daher sollte großer Wert auf einen ausreichen-den Versicherungsschutz gelegt werden, der den persönlichen Bedürfnissen entspricht.

Auswahl der richtigen Versicherung

Bei der Auswahl der Haushaltsversicherung sollten Sie auf eine ausreichende Deckung, sowie die Einbeziehung der für Sie persönlich relevanten Bausteine achten.

Versicherungssumme für Wohnungsinhalt
Für den Schutz des Wohnungsinhalts sollte die Versicherungssumme dem Wiederbeschaf-fungswert der gesamten Einrichtung entsprechen. Für eine Wohnung mit durchschnittlicher Ausstattung sind dafür 1000 Euro pro Quadratmeter in der Regel ausreichend. Start- oder Studentenwohnungen oder höherwertig ausgestattete Wohnungen sind entsprechend nied-riger oder höher zu bewerten. Die Haushaltsversicherung leistet bei einem Schaden maximal bis zur vereinbarten Versicherungssumme (zuzüglich Nebenkosten für Aufräumarbeiten und Entsorgung).

Wertgegenstände ausreichend versichern
Bei Wertgegenständen wie z.B. Bargeld oder Schmuck sollte man darauf achten, dass es je nach Aufbewahrungsort (z.B. in Möbeln, im Geldschrank oder im Mauersafe) recht unter-schiedliche Entschädigungsgrenzen gibt, die gegen Aufpreis auch erhöht werden können.

Auf generellen Neuwertersatz achten
Viele Haushaltsversicherungen im Vergleich sehen bereits einen generellen Neuwertersatz vor. Dabei erfolgt die Entschädigung auch bei älteren Sachen ohne Wertminderung durch Alter oder Abnützung.

Haftpflichtsumme nicht zu niedrig ansetzen
Bei der Privathaftpflichtversicherung liegt der Richtwert heute bei mindestens 1 Million Euro. Erhöhungen sind oft ohne größere Aufschläge möglich. Alte Verträge haben hier oft zu ge-ringe Versicherungssummen für die Haftpflichtversicherung.

Haustiere
Der Hund beißt die Nachbarin? Während Kleintiere wie Hamster oder Katzen in der Haftpflichtversicherung gedeckt sind, müssen Hunde explizit in die Versicherung eingeschlossen sein, um gegen Haftpflichtansprüche Geschädigter abgesichert zu sein. Für Hunde schreibt das oberösterreichische Hundehaltegesetz sogar eine Haftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme von 725.000 Euro vor.

Tipps und Tricks rund um die Haushaltsversicherung

Durch Selbstbehalte und laufendes Prüfen der Verträge lässt sich noch zusätzlich Prämie sparen und die Leistung optimieren. Bei einem Umzug muss der alte Vertrag vor dem Umzug gekündigt werden, sonst kann die Versicherung die Kündigung ablehnen.

Prämie sparen durch Selbstbehalt
Wer im Schadensfall einen Selbstbehalt von z.B. 100 Euro in Kauf nimmt, kann zusätzlich Prämie sparen. Der Rabatt beträgt dabei meist 10-20% der Prämie, bei der HDI sogar 40% der Prämie.

Verträge laufend überprüfen Vor allem bei lang laufenden Verträgen sollte man die Polizze alle ein bis zwei Jahre auf Ak-tualität prüfen. Umbau, neue Einrichtung in Küche oder Bad, wertvolle Neuanschaffungen oder einfach bessere oder günstigere Produkte (z.B. bei den Versicherungssummen für die Haftpflichtdeckung, genereller Neuwertersatz, Verwandtendeckung, etc.) erfordern allenfalls die Anpassung oder die Erneuerung der Versicherung.

Verhalten bei einem Umzug Wer im Falle des Wohnungsumzugs seine Haushaltsversicherung wechseln möchte, sollte bedenken, dass nach den üblichen Versicherungsbedingungen vor Beginn des Umzugs ge-kündigt werden muss. Wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird, nimmt man die Versicherung in die neue Wohnung mit. Wichtig ist dann aber, der Versicherung die neue Adresse und Wohnungsgröße schriftlich mitzuteilen, ansonsten könnte die Versicherung im Schadensfall die Leistung kürzen.

Über durchblicker.at

Als erstes unabhängiges Internet-Portal für den Vergleich von Fixkosten in Österreich sorgt durchblicker.at für Transparenz bei den Preisen, findet für den Konsumenten aus dem ge-samten Angebot für seinen Bedarf den günstigsten Anbieter und übernimmt für ihn auch die Formalitäten des Anbieterwechsels. Damit schafft durchblicker.at mehr Wettbewerb und bringt mit den neuen Möglichkeiten des Internets den österreichischen Markt in Schwung.

Das 2010 gegründete Vergleichsportal umfasst derzeit Marktvergleiche für Kfz-, Motorrad- und Haushaltsversicherungen, sowie Preisevergleiche für Strom und Gas. Eine Ausdehnung des Vergleichsportals auf weitere Versicherungsprodukte und andere Fixkosten des täglichen Lebens ist in Arbeit. durchblicker.at ist Partner der Arbeiterkammer Oberösterreich und beschäftigt aktuell 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Hier geht’s zum durchblicker.at Online-Versicherungsvergleich.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Kommentare


Ellen Hummel am 19.06.2011

Guten Tag, erbitte Preisvergleich für Haushaltsversicherungen in Wien.

r.baudisch am 20.06.2011

Gerne! Einer unserer Mitarbeiter wird Sie gleich kontaktieren! Freundliche Grüße, Reinhold Baudisch durchblicker.at


Feedback