Krone – So rollt der Euro nicht!

Verfasst am 10.09.2011


Die Krone schreibt in Ihrer Samstags-Ausgabe über den jüngsten VKI-Repport, an dem auch durchblicker.at teilnehmen durfte und identifiziert Sparmöglichkeiten bei Kfz-Polizzen.

Krone schreibt über den VKI-Report zur Kfz-Versicherung

Versicherungen für das Auto kosten viel Geld, insbesondere, wenn neben der Haftpflicht auch ein Kaskoschutz abgeschlossen wird. Daher sollte man nicht nur beim Neukauf die verschiedenen Versicherungsangebote vergleichen. Auch für bestehende Kfz-Polizzen ist es ratsam, regelmäßig aktuelle (Konkurrenz-)Angebote einzuholen. Dass sich das lohnen kann, zeigt eine Erhebung von "Konsument" und dem Onlinevergleichsportal durchblicker.at. Für bestehende Haftpflichtkunden war ein Sparpotenzial von 100 bis 250 Euro erreichbar, für Teilkasko-Verträge sogar von bis zu 400 Euro.

So betrug z. B. die laufende Prämie für eine junge Frau (NÖ, 24 Jahre, Bonus/Malus 8, Peugeot 307, 79 kw) bei der Allianz 1033 Euro. Ein Umstieg zur VAV würde eine Ersparnis von knapp 140 Euro im Jahr bringen. Der Allianz Brokertarif ist derzeit um etwa 116 Euro preiswerter. Ein Maklerangebot für die Zurich Connect sieht eine Jahresprämie von nur rund 860 Euro vor. Die größte Ersparnis erzielte die Dame allerdings bei der Generali. Dort beträgt der Prämienunterschied zum aktuellen Vertrag stolze 221 Euro.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback