VKI: Kfz-Versicherungen – Nichts zu verschenken

Verfasst am 30.08.2011


Der VKI schreibt am 25.08.2011 in einer Presseaussendung:

 

Wien (OTS/VKI) - Es klingt einfach und ist zugegebenermaßen bequem: Man kaufe sich ein Auto, nehme die erstbeste angebotene Versicherung und bleibe auch bei allen nachfolgenden Autos stets beim gleichen Versicherer. Die Kehrseite: Das kann ins Geld gehen. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat in Kooperation mit unabhängigen Versicherungsmaklern bestehende Kfz-Polizzen geprüft und zeigt in der September-Ausgabe des Testmagazins KONSUMENT anhand von fünf konkreten Beispielen Einsparpotenzial auf. Dieses lag oft zwischen 100 und 250 Euro, im Fall einer Polizze mit Teilkasko bei nahezu 400 Euro, und bei einer weiteren Polizze mit Vollkasko gar bei rund 560 Euro pro Jahr - sofern zu einem günstigeren Anbieter gewechselt würde.
 

...

 

[Link zum Artikel]

 


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback