Die Presse – Die Versicherung für teure Schätze

Verfasst am 23.10.2012




Wer über eine Sammlung teurer Kunst verfügt, stößt mit einer Haushaltsversicherung schnell an seine Grenzen. Spezielle Kunstversicherungen decken um einiges mehr ab.

Die gemeine Haushaltsversicherung zählt zu Recht zu den verbreitetsten Versicherungsprodukten in Österreich. So gut wie der gesamte Hausrat wird mit ihr gegen Wasserschäden, Einbruch, Vandalismus und diverse Naturkatastrophen abgesichert. Den meisten Menschen werden die Deckungssummen auch ausreichen. Üblich sind Summen von etwa 1000 Euro pro Quadratmeter. Die Einrichtung einer 100 Quadratmeter großen Wohnung wäre demnach bis zu einem Betrag von 100.000 Euro versichert.

Wer über teure Gemälde oder andere wertvolle Gegenstände wie Skulpturen, Designermöbel oder auch Pelze verfügt, sollte einiges beachten. So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, mit seinem Versicherer eine höhere Deckungssumme zu vereinbaren, was bei kleineren Sammlungen oder einzelnen teuren Gegenständen ausreichen sollte. „2000 Euro pro Quadratmeter sind aber bei den meisten Standardverträgen die Höchstgrenze“, sagt Florian Smrha vom Vergleichsportal durchblicker.at.

[...]




Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback