Krone – Haftpflicht: Was Fahranfänger zahlen

Verfasst am 05.05.2012


Der 18jährige Sohn hat das Geld für das erste Auto, einen gebrauchten Golf beisammen. Kann er sich die Versicherung auch noch leisten, oder müssen spätestens jetzt wieder die Eltern einspringen?



Ein Vergleich auf dem Portal durchblicker.at zeigt, dass der Führerscheinneuling aus Wien noch mindestens 986 Euro übrig haben sollte. So viel kostet die Haftpflicht beim günstigsten Anbieter Wüstenrot für einen 105 PS starken Golf, Baujahr 2008 und einer Versicherungssumme von sieben Millionen Euro (kein Selbstbehalt). Nur zehn Euro mehr zahlt man bei der Muki-Versicherung (350 Euro Selbstbehalt), 1.209 Eur zahlt man bei der Oberösterreichischen Versicherung.

Die 18jährige Tochter würde übrigens genau so viel Prämie zahlen. Günstiger wird es bei weniger Motorleistung. Für den 75 PS starken und bereits zehn Jahre alten Opel Astra zahlt die Tochter nur 680 Euro bei Muki, 690 Euro bei Wüstenrot und 902 Euro bei der NÖ Versicherung.

Quelle: "Kronen Zeitung" vom 05.05.2012 Seite: 46 Ressort: sose


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback