Kurier – Polizzen-Check: Sind Haus und Wohnung gut versichert?

Verfasst am 03.12.2012


Haushalt, Haftpflicht, Eigenheim: Warum Sie diese Versicherungen brauchen und worauf Sie bei der Wahl von Anbieter und Produkt achten sollten.

Scherben bringen Glück, sagt man. Ob sie auch Geld von der Versicherung bringen, hängt vom Einzelfall ab.

Zur klassischen Haushaltsversicherung gehört jedenfalls auch eine Glasbruchversicherung. Außerdem sind in der Regel Schäden an beweglichen Gegenständen innerhalb der Wohnung durch Feuer, Sturm, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl, Blitz und Explosion versichert.

[...]

Alle zwei bis drei Jahre sollte man einen Blick auf die Versicherungspolizze werfen, um eine Über- oder Unterversicherung zu vermeiden. "Sonst zahlt man womöglich jahrelang eine zu hohe Prämie", sagt Kollmann. "Wenn allerdings die Versicherungssumme zu niedrig ist, ist man im Schadensfall nicht ausreichend geschützt. Denn wenn man den Dachboden im Haus ausbaut oder in die Wohnung investiert, steigt natürlich auch der Wert."

Um das zu vermeiden, enthalten neue Verträge meistens eine Wertsicherungsklausel: Sowohl die Versicherungssumme als auch die Höhe der Prämie werden jedes Jahr automatisch angepasst.

www.akwien.at
www.vki.at
www.ihrversicherungsmakler.at
www.durchblicker.at
www.versichern24.at


Quelle: "Kurier" vom 01.12.2012 Seite: I50 Ressort: immo


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback