durchblicker.at startet ersten Online-Vergleich für Reiseversicherungen

Verfasst am 23.04.2013


Neuer Vergleichsrechner bringt Licht in komplexen Versicherungsbereich – Angebote erstmals auch für Nicht-Profis vergleichbar – Große Unterschiede bei Prämien und Leistungen


Österreichs Internet-Verbraucherportal durchblicker.at hat am Dienstag den ersten umfassenden Online-Vergleich für Reiseversicherungen in Österreich gestartet. Bisher waren KonsumentInnen für einen Marktvergleich gezwungen, bei jedem Anbieter einzeln zu recherchieren. Unter durchblicker.at/reiseversicherung sind nun die verfügbaren Tarife unterschiedlicher Anbieter in der Reiseversicherung kostenlos und anonym abrufbar. „Die Reiseversicherung ist ein komplexes Produkt mit enormen Unterschieden bei den versicherbaren Leistungen. Bisher ließen sich Reiseversicherungen für Nicht-Profis deshalb kaum vergleichen. Unser neuer Rechner bietet einen objektiven und verständlichen Vergleich von Prämien und Leistungen. So findet jeder für sich das individuell am besten geeignete Produkt“, so durchblicker.at-Geschäftsführer Reinhold Baudisch.

Neuer Vergleich zeigt enorme Unterschiede bei versicherten Leistungen und Fristen

Die Prämien für Reiseversicherungen hängen sehr stark von der gewählten Deckung ab. Vor dem Abschluss einer solchen Reiseversicherung ist ein Vergleich besonders wichtig. Im Wesentlichen bieten die Versicherungen drei Varianten an: Die reine Stornoversicherung zur Rückerstattung der Kosten bei Nicht-Antritt der Reise, die Reise-Deckung mit Versicherungsschutz während der Reise in den Bereichen Haftpflicht, Unfall und Krankheitsfall bis hin zum Reisegepäck, sowie den Komplett-Schutz, also die Kombination von beiden Produkten. Im Detail unterscheiden sich die Produkte bei den versicherten Leistungen jedoch wie bei kaum einer anderen Versicherungssparte. Der neue Vergleichsrechner macht die Unterschiede übersichtlich und transparent.

Baudisch: „Besonders genau sollte man auf Selbstbehalte sowie auf die Maximal-Leistungen der einzelnen Deckungen achten. Im neuen Rechner können diese natürlich übersichtlich verglichen werden.“ Außerdem sind gerade bei der Stornoversicherung Fristen zwischen Reisebuchung und -antritt zu beachten, damit die Stornoversicherung im Fall des Falles auch leistet. Daher werden alle relevanten Fristen im neuen Rechner automatisch berechnet und im Vergleichsergebnis angezeigt. „Damit herrscht erstmals Klarheit über den genauen Versicherungsschutz“, so Baudisch.

Prämiencheck zeigt: Ganzjähriger Versicherungsschutz ab zwei bis drei Reisen günstiger

In einem Beispiel hat durchblicker.at die möglichen Versicherungsvarianten für eine einwöchige Sommerreise einer vierköpfigen Familie nach Griechenland errechnet. Eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern kann sich hier mit Kosten von 2.000 Euro sehr unterschiedlich versichern. Eine reine Reise-Deckung ohne Storno-Schutz würde beim günstigsten Anbieter 55 Euro kosten, eine Versicherung gegen Storno/Abbruch wäre ab 95 Euro zu bekommen. Der Komplett-Schutz für die Reise schlägt mit mindestens 119 Euro zu Buche.

Will die gleiche Familie nicht nur eine Einzelreise versichern, sondern alle Reisen eines Jahres absichern, kann entweder für jede Reise eine Versicherung abgeschlossen werden, oder aber eine sogenannte Jahresversicherung gewählt werden. Die Reisedeckung kostet dann ab 140 Euro pro Jahr, Storno/Abbruch lassen sich ab 118 Euro pro Jahr versichern. Der Komplett-Schutz ist ebenfalls ab 199 Euro möglich.

Baudisch: „Vielreisende kommen mit dieser Variante in der Regel günstiger. Bereits ab der zweiten oder dritten Reise pro Jahr hat man die Zusatzkosten kompensiert. Allerdings sind bei diesen Produkten auch die Unterschiede bei Prämie und Leistung besonders groß, weswegen man genau vergleichen sollte.“

Andere Versicherungen oder Verträge decken oft wichtige Risiken schon ab

Nicht immer ist der Abschluss einer Reiseversicherung notwendig: Kreditkartenverträge, Mitgliedschaften bei Automobilclubs und Alpinvereinen, Haushalts- oder private Unfallversicherungen bieten hier oft schon einen teilweisen oder manchmal sogar vollständigen Schutz.

„Man sollte sich daher vor Abschluss einer Reiseversicherung das Kleingedruckte in seinen bestehenden Verträgen gut durchlesen und auch sorgfältig abwägen, welchen zusätzlichen Versicherungsschutz man wirklich benötigt. So lassen sich etwaige Doppelversicherungen und überhöhte Prämien vermeiden“, rät Baudisch.




Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback