NÖN – Schneemassen und Geldregen

Verfasst am 27.02.2013


Bundesliga / Wr. Neustadt besiegt den Winter und freut sich über 65.000 Euro Lotteriegewinn. Admira 0:4 bei Veilchen.

Als Schiedsrichter Dominik Ouschan Wiener Neustadt gegen Ried anpfiff, lehnten sich die Stars des Abends zufrieden zurück – zufrieden und todmüde. Seit ein Uhr Früh hatten Platzwart Nazif Ahmeti, Michael Neumann und Philipp Greiner daran gearbeitet. Nach Radio- und Internetaufruf kamen im Laufe des Vormittags rund 60 Helfer mit Schneeschaufeln und Ärmelschmalz hinzu – und schafften das Unmögliche. „Nie hätte ich geglaubt, dass wir spielen können“, war Trainer Heimo Pfeifenberger nach der Kommissionierung um 14 Uhr begeistert – der erste Neustädter Sieg am Samstag.

Den zweiten gab es kurz vor Spielbeginn im VIP-Zelt: 65.000 Euro lukrierte der SC Wiener Neustadt über seine Sponsorenlotterie. „Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung“, freute sich Präsident Manfred Rottensteiner. Vor allem darüber, dass 39 neue Werbepartner gewonnen werden konnten. Das große Los – zehn Spieltage Brustsponsoring – zog mit „durchblicker.at“ ein Fixkostenvergleichsportal.

[ … ]



Quelle: "NÖN Landeszeitung" Nr. 09/2013 vom 26.02.2013 Seite: 42 Ressort: Politik & Gesellschaft


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback