versicherungsjournal.at – Studenten: ÖH-Versicherung deckt vieles – aber nicht alles

Verfasst am 08.10.2013




Studenten haben als Mitglieder der Österreichischen Hochschülerschaft Unfall- und Haftpflicht-Deckung im Rahmen der ÖH-Studierendenversicherung. Deren Deckungsumfang kennt allerdings Grenzen, macht das Vergleichsportal durchblicker.at aufmerksam und empfiehlt gegebenenfalls eine umfassendere Lösung.

[ … ]

Absicherung gegen Haftpflichtschäden „oft unzureichend“

Allerdings: „Die ÖH-Versicherung bietet keinen Rundumschutz“, betont man beim Vergleichsportal durchblicker.at. Ihr Schutz gelte nur im Rahmen universitärer Handlungen und auf dem Weg zur Uni und zurück. „Der nächtliche Clubbing-Besuch oder Urlaubsvergnügungen fallen nicht darunter“, gibt durchblicker-Geschäftsführer Reinhold Baudisch zu bedenken. Studenten seien auch nicht automatisch in der elterlichen Haushaltsversicherung mitversichert. Je nach Versicherung der Eltern falle der Haftpflichtschutz für das studierende Kind bei einer eigenen Wohnung und/oder eigenem Einkommen weg. „Ein Umstand, der den wenigsten Betroffenen bewusst ist und der existenzbedrohliche Konsequenzen haben kann“, so Baudisch.

[ … ]

Schutz zu „studententauglichen“ Prämien

„Wer mit dem Studium eine eigene Wohnung bezieht, sollte generell über den Abschluss einer Haushaltsversicherung nachdenken“, heißt es von durchblicker.at, da diese sowohl für Wohnungsinhalt als auch Haftpflichtrisiken im Privat- und Sportbereich Deckung bieten könne. „Bewohner von Wohngemeinschaften können vom Hauptmieter der Wohnung in die Haushaltsversicherung eingeschlossen werden und genießen dann auch Haftpflichtschutz. Alternativ dazu können Studenten aber auch eine reine Privathaftpflichtversicherung abschließen.“


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback