Salzburger Nachrichten – Immer mühsamer nährt sich das Sparschwein

Verfasst am 31.10.2014




Die Zinsen sind kein Argument für das Sparen, es zieht nur mehr die Sicherheit.

[...]

Die Zinsen auf ein normales Sparbuch sind auf einem Niveau, das niemanden mehr hinter dem Ofen hervorlockt. Für täglich fällige Einlagen bewegen sich die Zinsen aktuell zwischen nominell 1,4 Prozent im besten und 0,063 Prozent im schlechtesten Angebot, stellt die Internetplattform durchblicker.at fest.

Nach Abzug der Kapitalertragssteuer schmelzen diese Werte auf eine Effektivverzinsung von 1,06 beziehungsweise 0,05 Prozent. Das beste Angebot kommt von der Direktbank MoneYou, einer Tochter der niederländischen ABN Amro, die seit Mitte September in Österreich vertreten ist.

[...]

Quelle: "Salzburger Nachrichten" Nr. 252 vom 30.10.2014 Seite: 15 Ressort: Wirtschaft

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback