VersicherungsJournal.at – Ranking: Wie stark Versicherungsmarken online gesucht werden

Verfasst am 16.11.2015




16.11.2015 – Von 80 Marken der Versicherungs- und Vorsorgebranche wurde der „Durchblicker“ im September in Online-Suchen am häufigsten nachgefragt, gefolgt von Uniqa und Wiener Städtischer. Das besagt eine aktuelle Auswertung von Ranking-Check.info.

Nach welchen Versicherungsmarken suchen die Österreicher wie intensiv im Internet? Dieser Frage geht „Ranking-Check.info“ regelmäßig nach. Nun liegt eine neue Auswertung der von der Wiener Iphos IT Solutions GmbH betriebenen Plattform für September vor.

Insgesamt 80 Marken aus der Versicherungs- und Vorsorgebranche sind in der Analyse erfasst.

Durchblicker stark und im Aufwind

Auf Platz eins liegt in der aktuellsten Analyse kein Versicherungsunternehmen, sondern eine Vergleichsplattform: Durchblicker.at bringt es im September 2015 auf rund 18.100 Suchanfragen.

„Im Zwei-Jahres-Verlauf ergibt sich ein ähnliches Bild. Besonders ab September 2014 ist die Online-Nachfrage nach der Marke signifikant gewachsen“, teilen die Ranking-Check-Experten mit.

Somit sei wieder ein Nachfragehoch erreicht worden, „was an der aktuellen Werbekampagne liegen dürfte“ (VersicherungsJournal 13.10.2015).

Andere Vergleichsplattformen folgen mit großem Abstand

Mit deutlichem Abstand hinter dem Durchblicker liegen die Vergleichsplattformen Chegg.net mit 720 Suchanfragen im September, versichern24 mit 170 Suchanfragen und Biallo.at (140).

„Nach anderen Marken, wie versicherungsrechner.at, versichert.at, top-versichert.at usw., wurde kaum oder gar nicht gesucht.“

Unter den Versicherern führen Uniqa, Städtische und Allianz

Unter den Versicherungsgesellschaften liegen zwei Unternehmen Kopf an Kopf. Die Uniqa Österreich Versicherungen AG wurde im September 18.000 Mal online gesucht. „Über das Jahr gesehen, hat sie eine relativ gleich verteilte Menge an Suchanfragen, wobei besonders im Januar und im März 2015 mit einem Plus von 9.000 Anfragen eine verstärkte Nachfrage im Vergleich zu den umliegenden Monaten bestand“, so Ranking-Check.

Die Wiener Städtische Versicherung AG Vienna Insurance Group liegt mit ihr auf Augenhöhe. Sie weise im Zwei-Jahres-Verlauf ein „sehr regelmäßig ausgeprägtes“ Profil von Suchanfragen auf. Im August 2015 habe es allerdings einen Einbruch der Anfragen um zirka 4.100 gegeben.

Allianz komplettiert Top Drei der Versicherer

Für die Allianz-Gruppe – sie vervollständigt die Top Drei der Versicherer – zeigt sich laut Ranking-Check ein im Zwei-Jahres-Schnitt durchschnittlich steigendes Suchvolumen mit zuletzt 15.090 markenbezogenen Suchanfragen im September 2015.

„Dafür könnten diverse Werbekampagnen verantwortlich sein, wie etwa die Kampagne ‚Allianz Sim‘ (VersicherungsJournal 8.9.2015; Anm.), die mit einem Anstieg von 2.750 Suchanfragen im September 2015 korreliert.“ Auffällig sei eine Zunahme von 4.880 Suchanfragen zwischen Dezember 2014 und Jänner 2015.

Oberhalb des „Zehntausenders“ liegen in der Auswertung noch die Wüstenrot Versicherungs-AG und die Zürich Versicherungs-AG. Die Generali Versicherung AG verpasst diese Marke ganz knapp.

Ergo im Juli stärker nachgefragt

Was Ranking-Check hervorhebt, ist ein starker „Anstieg bei Suchanfragen nach der Marke Ergo im Juli 2015“, wie CEO Christoph Wendl ausführt. Die Marke sei in diesem Zeitraum fast doppelt so oft gesucht worden wie in den umliegenden Monaten.

Wendl geht davon aus, dass diese Zunahme mit der Thematik der Rocket-Lebenpolizzen (VersicherungsJournal 24.7.2015) zu tun hat. „Der Anstieg bei markenbezogenen Suchanfragen ist also nicht immer positiv zu bewerten“, so Wendl.

Versicherungsmarken besser als Vergleichsplattformen

In Summe schlagen sich die Versicherungsmarken im „Suchmaschinen-Test“ besser als die Vergleichsplattformen, resümiert Ranking-Check. Die Ausnahme ist Durchblicker.at.

„Was die Suchmaschinenplatzierungen für Versicherungsprodukte angeht, sind die Vergleichsplattformen jedoch oft wesentlich stärker als die Versicherer, was eine unterschiedliche strategische Ausrichtung andeutet“, analysieren die Experten.

Interaktive Auswertung

Weitere Informationen zum Ranking und nähere Details finden Sie unter diesem Link. Laut Ranking-Check ist der freie Zugang zu dieser Auswertung bis 30. November möglich.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback