Krone.at – Hier ist das iPhone SE mit Vertrag am günstigsten

Verfasst am 13.04.2016




Apples neues iPhone SE ist seit Anfang April in Österreich erhältlich. Grund genug für das Vergleichsportal durchblicker.at sich anzuschauen, bei welchem Mobilfunkanbieter das Apple-Smartphone mit Zweijahresvertrag am günstigsten zu haben ist. Denn: Das Einsparpotenzial liegt bei über 300 Euro.

Über zwei Jahre hinweg pro Monat zwischen rund 37 und 47 Euro werden für das neue iPhone SE bei Vertragsabschluss mit einem der heimischen Mobilfunkanbieter fällig, rechnet durchblicker.at vor.

Wer vergleichsweise wenig telefoniert, SMS verschickt und Daten verbraucht - durchblicker.at spricht in diesem Fall von "Intensiv-Nutzern" -, der bekommt das iPhone SE mit 16 GB Speicher am günstigsten bei Red Bull Mobile um effektiv 37,15 Euro pro Monat (Volume 9000). Das Angebot von tele.ring liegt mit 38,45 Euro pro Monat (Monster Plus LTE) nur knapp darüber.

Bei Drei fallen für das Apple-Smartphone 40,96 Euro (Hallo L) pro Monat an, bei T-Mobile kommt es auf monatlich 42,74 Euro (My Mobile Turbo). A1 liegt hingegen mit 46,93 Euro pro Monat (A1 Go! S) 9,78 Euro pro Monat über dem günstigsten Angebot. Über die Laufzeit von 24 Monaten macht dieser Unterschied rund 235 Euro aus.

A1 am teuersten

"Power-User", die mehr Frei-Minuten, -SMS und -Daten benötigen, bekommen das iPhone SE laut durchblicker.at hingegen am günstigsten bei tele.ring um monatlich 38,45 Euro (Monster Plus LTE). Danach folgen Red Bull Mobile mit 40,69 Euro (Volume 15000) und Drei mit 42,21 Euro pro Monat (Hallo XL).

Die günstigsten Angebote für Viel-Telefonierer bzw. -Surfer von T-Mobile und A1 sind mit 49,74 Euro (My Mobile Extreme) bzw. 50,68 Euro pro Monat (A1 Go! M) um mehr als zwölf Euro teurer als das günstigste Angebot von tele.ring. Über 24 Monate Vertragslaufzeit bedeute das über 300 Euro Unterschied, so das Portal.

64-GB-Variante nur bei zwei Anbietern

Wer sich für das iPhone SE in der Variante mit 64 Gigabyte interessiert, hat derzeit übrigens kaum Auswahl: Von den drei Netzbetreibern hat es neben dem Vorarlbeger Anbieter VOLmobil nur T-Mobile im Angebot. Intensiv-Nutzer müssen hier mit Kosten von 46,74 Euro pro Monat (My Mobile Turbo) rechnen, Power-User mit 53,74 Euro (My Mobile Extreme).

In den monatlichen Effektivkosten sind alle einmaligen und laufenden Kosten anteilig enthalten, die über den Zeitraum von 24 Monaten anfallen. Dazu zählen der gestützte bzw. am freien Markt erhobene Gerätepreis, Aktivierungsgebühren, Servicepauschale und monatliche Grund- bzw. Paketgebühren. Automatisch abgezogen werden Vergünstigungen durch Marketing-Aktionen oder den Kauf im Webshop des jeweiligen Anbieters.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback