kurier.at – Rekord beim Wechsel der Strom- und Gasanbieter

Verfasst am 21.10.2016




Haushalte sparen bis zu 1000 Euro.

Noch nie haben so viele Österreicher ihren Strom- und Gaslieferanten gewechselt wie heuer. Voraussichtlich 5,5 Prozent der Gaskunden und 4,5 Prozent aller Stromverbraucher werden heuer ihrem angestammten Versorger ade sagen und sich einen billigeren Anbieter suchen, sagte Reinhold Baudisch, Geschäftsführer des Vergleichsportals durchblicker.at.

"Endlich wachen auch die Österreicher auf", sagt er. Denn im europäischen Vergleich sind sie immer noch Wechsel-Muffel. In Deutschland etwa wechseln im Durchschnitt doppelt so viele Energie-Kunden wie in Österreich, in Skandinavien oder Großbritannien und Irland gehört der Umstieg auf neue Anbieter inzwischen zum Alltag. Treiber des Lieferantenwechsels sind die zu erwartenden Einsparungen. Ein durchschnittlicher Haushalt (3500 Kilowattstunden Strom und 15.000 Kilowattstunden Gas im Jahr) kann seine Energierechnung durch Umstieg auf billigere Anbieter um bis zu 951 Euro im Jahr reduzieren. Die Preisvorteile sind gegenüber 2015 deutlich gewachsen. Bei Strom sind die Ersparnisse durch Lieferantenwechsel laut Erhebung von durchblicker.at heuer um 51 Prozent größer, bei Gas um 47 Prozent. Doch Achtung: Ein Gutteil der Einsparung stammt aus Einmal-Rabatten, die nur im ersten Jahr gelten. Baudisch rät daher, entweder jährlich zu wechseln oder einen Tarif ohne Neukundenbonus zu wählen.

Die meisten Wechsler gibt es in Wien gefolgt von Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark. In Vorarlberg suchte dagegen fast niemand einen neuen Energielieferanten, auch in Salzburg und Tirol ist die Wechselrate mit zwei Prozent extrem niedrig. Das liegt daran, dass die dortigen Versorger vergleichsweise günstig sind.

Ökobonus zählt kaum

Wenig Wert legen die Energiewechsler auf "echten Ökostrom", also elektrische Energie aus Wind-, Solar- oder Biomasseanlagen. Diese ist etwas teurer und für die Wechsler daher kaum attraktiv. Nur elf Prozent haben sind beim Umstieg für einen "zertifizierten Ökostrom" entschieden. Der typische Wechsler ist übrigens männlich und zwischen 30 und 60 Jahre alt.

Quelle:


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback