Versicherungsjournal.at – Geschlechterfrage: Wer über Durchblicker Versicherungen kauft

Verfasst am 09.06.2017




Starke Geschlechterunterschiede stellt die Vergleichsplattform „Durchblicker“ bei den von ihr vermittelten Versicherungskäufen fest: Der Großteil werde von Männern abgeschlossen, vor allem in den Bereichen Mobilität und Eigenheim. Nur bei den Haustierversicherungen seien mehrheitlich Frauen am Abschluss interessiert.

Die Online-Vergleichsplattform "Durchblicker.at" bietet aktuell 13 verschiedene Versicherungsvergleiche an.

Für den Zeitraum 2011 bis 2017 hat Betreiber Yousure Tarifvergleich GmbH nun sämtliche über die Plattform vermittelten Versicherungsabschlüsse im Hinblick auf Geschlechterunterschiede untersucht. Auf Basis dieser Auswertung kommt der Anbieter zum Schluss: „Versicherungen sind nach wie vor überwiegend ein Männer-Thema“, jedenfalls bei den meisten Käufen, die von den Durchblicker-Nutzern über die Plattform erledigt werden.

Rund zwei Drittel von Männern abgeschlossen

„Rund zwei Drittel der Versicherungsprodukte werden von Männern abgeschlossen, nur rund ein Drittel von Frauen“, sagt Geschäftsführer Reinhold Baudisch. „Die Zahlen zeigen, dass bei allen Versicherungen die Abschlüsse von Männern zum Teil deutlich überwiegen. Nur wenn es um die Versicherung von Haustieren geht, ist der Anteil von Frauen größer.“

Mobilität und Eigenheim „männlich“, Tierschutz „weiblich“

„Klassisch“, so der Durchblicker, verteilen sich die Interessen bei Mobilität und Eigenheim: 81 Prozent der Motorräder, 67 Prozent der Autos und 66 Prozent der Fahrräder werden von Männern versichert. Bei der Eigenheimversicherung ist der Anteil der Männer (71 Prozent) ebenfalls deutlich höher als jener der Frauen.

Um die Absicherung der Tiere kümmern sich hingegen in erster Linie Frauen: 62 Prozent der Hunde werden beim Durchblicker von Frauen versichert. Bei den Katzen gibt es mit 53 Prozent noch eine knappe weibliche Mehrheit. „Das sind die einzigen beiden Bereiche, in denen Frauen bei uns mehr Versicherungen abschließen als Männer“, lässt Baudisch wissen.

Relativ ausgewogen seien ansonsten nur die Zahlen für Haushaltsversicherungen: 54 Prozent der Abschlüsse tätigen Männer, 46 Prozent Frauen. [...]

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs3