salzburg24.at – Jahresvertrag für Reiseversicherung lohnt sich ab zwei bis drei Reisen

Verfasst am 01.02.2017




Viele Österreicher fahren noch ohne extra Reiseversicherung auf Urlaub. Doch eine Jahresversicherung kommt bei mehreren Reisen im Endeffekt sogar günstiger und deckt meist mehr Schäden ab.

Mit den Semesterferien vor der Tür kommt bei vielen wieder Reiselust auf, egal ob Kurzurlaub in Österreich, Städtetrip in Europa oder eine Fernreise nach Übersee.

Vier von Fünf fahren zwei Mal auf Urlaub

Laut einer repräsentativen Umfrage zu Reisegewohnheiten der durchblicker.at-Nutzer fahren vier von fünf Befragten mindestens zweimal pro Jahr auf Urlaub, rund 30 Prozent sogar öfter als viermal. Knapp zwei Drittel verreisen mindestens zweimal für mehr als vier Nächte. Während nur rund ein Viertel gar keine Reiseversicherung hat, verlässt sich der Großteil auf Leistungen, die entweder bei Kreditkarten oder durch die Mitgliedschaft in einem Automobilclub inkludiert sind.

Große Preisunterschiede

Eine separate Reiseversicherung schließt hingegen in etwa nur jeder Vierte ab, obwohl diese den größten Leistungsumfang bietet. „Wer heuer verreisen möchte, sollte sich möglichst jetzt schon über eine passende Reiseversicherung informieren. Zwischen den Anbietern gibt es große Preisunterschiede, daher sollte man in jedem Fall individuell vergleichen. Wer mehrfach verreist, sollte sich außerdem Jahresverträge ansehen. Diese rechnen sich oft schon bei der zweiten oder dritten Reise pro Jahr und bieten durchgehenden Schutz“, erklärt Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at.

Jahresversicherung flexibler

Eine Auswertung aller über durchblicker.at abgeschlossenen Reiseversicherungen zeigt, dass die durchschnittliche versicherte Reise 7,7 Tage dauert und rund 1.700 Euro kostet. Rund vier von zehn versicherten Reisen gehen nach Europa, ein Fünftel nach Asien und ein Sechstel nach Nordamerika. So muss ein Paar, das eine 14 tägige USA-Reise im Wert von maximal 5.000 Euro plant, für Einzelversicherungen mit Kosten von 290 bis 350 Euro rechnen. Eine Jahresversicherung ist in diesem Fall schon für 215 bis 505 Euro verfügbar.

Wenn die beiden später im Jahr noch einen viertägigen Berlin-Trip im Wert von 500 Euro planen, wären bei einer Einzelversicherung nochmals zwischen 58 und 76 Euro fällig, in der Jahresversicherung ist die zusätzliche Reise hingegen schon inkludiert. Insgesamt lassen sich mit einer Jahresversicherung in diesem Fall mindestens 133 Euro bzw. knapp 40 Prozent sparen.

Einzelversicherung meist teurer

Eine vierköpfige Familie (zwei Erwachsene, zweiKinder), die einen einwöchigen Skiurlaub in Tirol im Wert von 2.000 Euro plant, muss für eine Einzelversicherung mit Kosten von 101 bis 139 Euro rechnen, die sommerliche Reise für eine Woche nach Italien im Wert von 2.500 Euro kommt nochmals auf 125 bis 167 Euro. Eine Jahresversicherung wäre bereits ab 215 bis 276 Euro verfügbar und kommt damit um gut 10 Euro günstiger. Auch wenn der Preisunterschied hier gering ist, ist man deutlich flexibler, was Reisepreis und Reisedauer betrifft. Zudem sind weitere, möglicherweise spontane Trips günstig mitversichert, auch wenn einzelne Personen getrennt verreisen.

Planung und Versicherung empfohlen

„Paar- oder Familientarife sind in vielen Fällen auch für gemeinsam reisende Freunde attraktiv, da sie meist deutlich günstiger sind als eigene Jahresversicherungen. Die Leistung ist hingegen dieselbe, auch wenn die Betreffenden im Rest des Jahres getrennt voneinander verreisen. Daher empfehlen wir allen Reisewilligen, möglichst früh im Jahr eine grobe Planung zu machen und dann eine entsprechende Versicherung abzuschließen“, so Baudisch.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs2