derstandard.at – Wie viel Datenvolumen Netflix, Spotify und Whatsapp verbrauchen

Verfasst am 27.05.2018




Wer viel streamt, sollte sein mobiles Datenvolumen im Auge behalten

Bei der Wahl des Handytarifs stellen sich Nutzer häufig die Frage: Wie viel Datenvolumen brauche ich eigentlich? Um das beantworten zu können, muss erst geklärt werden, wofür User ihr Smartphone verwenden wollen. Möchte ich nur E-Mails und Whatsapp nutzen? Will ich auf Spotify Musik streamen? Möchte ich Youtube-Videos oder vielleicht Netflix oder Amazon Prime schauen? Oder soll mein Tarif gar als Ersatz für das Festnetz-Internet bereitstehen?

Das Tarifvergleichsportal durchblicker.at hat recherchiert, wie viel Datenvolumen unterschiedlichste Anwendungen benötigen, um Nutzern eine ungefähre Richtlinie für die Auswahl des Vertrags zu gewähren. So können User bei der Nutzung von E-Mail-Apps einen Datenverbrauch von 200 MB pro Monat erwarten. Zwar sind die meisten Textnachrichten unter 100 KB groß, jedoch würden Anhänge den Verbrauch weiter in die Höhe treiben.

Messenger-Dienste

Bei Messenger-Diensten wie Whatsapp und dem Facebook Messenger ist mit einem Datenverbrauch von ungefähr 500 MB pro Monat zu rechnen, sofern man regelmäßig Bilder und Sprachnachrichten versendet. Wer zusätzlich regelmäßig Videos teilt oder anschaut, muss mit mehr rechnen. Wer auch noch über Whatsapp telefoniert, sollte bei reinen Sprachanrufen 1 MB pro Minute planen, bei Videoanrufen sind 5 MB pro Minute zu erwarten. Messenger-Telefonate sollen pro Stunde ein Datenvolumen zwischen 20 und 40 MB verbrauchen.

Datenfresser Streaming

Die großen Datenverbraucher sind Streamingdienste. Eine Stunde Netflix verbraucht bei niedriger Videoauflösung 310 MB, bei Standardauflösung 720 MB, in HD 3 GB, und wer in Ultra-HD-Auflösung streamt, verbraucht rund 7 GB pro Stunde.

Wer die Amazon-Videoapp nutzt, verbraucht circa 280 MB pro Stunde, bei Standardqualität etwa 340 MB und bei der besten Qualität 470 MB. Im Data-Saver-Modus sinkt der Datenverbrauch (auf Kosten der Videoqualität) auf 145 MB pro Stunde. Achtung: Facebook-Videos Ein zehnminütiges Youtube-Video verbraucht bei niedrigster Qualität 5 MB, bei mittlerer Qualität 75 MB und bei einer Full-HD-Auflösung 280 MB. Facebook-Videos können, vor allem, wenn Autoplay aktiviert ist, gehörige Datenfresser sein. Sie verbrauchen etwa 3 MB pro Minute. Auch Spotify-Nutzer verbrauchen je nach Qualität viel Datenvolumen. So verbraucht eine Stunde Musikstreaming in normaler Qualität (96 kbps) ungefähr 40 MB Stunde, in höherer Qualität (160 kbps) 70 MB und auf der höchsten Qualitätsstufe (320 kbps) 100 MB pro Stunde.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs9