news.at – Wie viel Taschengeld bekommen unsere Kinder?

Verfasst am 01.11.2018




Taschengeld stellt einen wichtigen Teil in der Erziehung von Kindern dar. Damit sollen auch schon die Kleinen den richtigen Umgang mit Geld lernen, denn je früher dies gelernt wird, desto weniger Probleme gibt es in der Regel als Erwachsener. Doch wie viel Geld bekommen Österreichis Kinder und Jugendliche? Das ist unterschiedlich, fand nun eine Studie heraus. Und wie viel ist "richtig"?

Durchschnittlich 33,32 Euro Taschengeld bekommen Österreichs Kinder und Jugendliche. Das geht aus einer Umfrage des Vergleichsportals durchblicker.at hervor. Dabei gibt es natürlich Unterschiede je nach Alter: Bei Kindern unter fünf Jahren sind es durchschnittlich 11,62 Euro, bei 5-9-Jährigen 15,28 Euro, bei 10-14-Jährigen 26,98 Euro und bei 15-18-Jährigen 72,00 Euro.

Tiroler bekommen am meisten, Burgenländer am wenigsten

Doch interessanterweise ist dies nicht in ganz Österreich gleich, denn es gibt regionale Unterschiede. So bekommen die Tiroler Kids am meisten in ganz Österreich. Durchschnittlich 43,16 Euro erhalten sie im Monat. Danach kommen die Wiener Kinder mit 41,62 Euro und Kärnten, hier gibt es jedoch schon "nur noch" 36,41 Euro im Monat. An vierter Stelle liegt Oberösterreich (32,2 Euro) gefolgt von der Steiermark (31,4 Euro). Dann folgen Niederösterreich und Salzburg (jeweils 28,9 Euro) sowie Vorarlberg (28 Euro). Weitaus am wenigsten Taschengeld gibt es im Burgenland mit 17,49 Euro, teilte durchblicker.at mit.

Wie viel ist richtig?

Und wieviel Geld ist "richtig"? Darüber muss zwar jeder Elternteil selbst entscheiden, aber ein "Taschengeldleitfaden" der Sparkasse empfiehlt zum Beispiel folgendes: Für Sechs- bis Zwölfjährige soll das Taschengeld mit folgender Formel berechnet werden: 30 bis 50 Cent x Lebensjahr ergibt das Taschengeld pro Woche. Ergibt:

Für 6-Jährige: 1,80 bis 3,00 Euro (pro Woche)
Für 7-Jährige: 2,10 bis 3,50
Für 8-Jährige: 2,40 bis 4,00
Für 9-Jährige: 2,70 bis 4,50
Für 10-Jährige: 3,00 bis 5,00
Für 11-Jährige: 3,30 bis 5,50
Für 12-Jährige: 3,60 bis 6,00

Für 13- bis 19-Jährige wird empfohlen 2 Euro bis 3,60 Euro mal das Lebensjahr zu rechnen. Das ergibt das Taschengeld pro Monat. Also:

Für 13-Jährige: 26 bis 47 Euro (pro Monat)
Für 14-Jährige: 28 bis 50
Für 15-Jährige: 30 bis 54
Für 16-Jährige: 32 bis 58
Für 17-Jährige: 34 bis 61
Für 18-Jährige: 36 bis 65
Für 19-Jährige: 38 bis 70

Wofür wird das Geld verwendet?

Und wofür wird das Taschengeld verwendet? Kinder geben ihr Geld vor allem für materielle Einkäufe (35 Prozent), Freizeitaktivitäten (25 Prozent) und Essen und Trinken (20 Prozent) aus. Drei von vier Kindern zahlen vom Taschengeld noch etwas aufs Sparbuch ein, geht aus der Online-Umfrage unter mehr als 1.000 Österreichern mit Kindern bis 18 Jahre hervor. Neun von zehn Eltern legen für ihre Kinder noch zusätzlich Geld zur Seite.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs6