Rufnummernmitnahme

Wenn Sie nach einem Anbieterwechsel Ihre bestehende Rufnummer behalten möchten, haben Sie die Möglichkeit eine Rufnummernmitnahme (auch „Portierung“ genannt) zu beauftragen. Dafür muss Ihre Rufnummer noch aktiv sein. Andernfalls können Sie stattdessen eine Wunschrufnummer beantragen, die in der Regel teurer ist.

Ihr alter noch aktiver Vertrag erhält nach erfolgter Rufnummernübergabe eine neue Rufnummer zugeteilt. Somit können Sie beide Verträge parallel weiternutzen. Bitte beachten Sie, dass die Rufnummernmitnahme nicht die Kündigung des alten Vertrags bedeutet. Wenn Sie das wünschen, müssen Sie das zusätzlich machen.

Weiterführende Informationen:



Feedback