Beschränkung auf Freizeitunfälle

Manche Versicherer bieten als Rabattoption an, den Versicherungsschutz auf Freizeitunfälle einzuschränken – bei Arbeitsunfällen besteht dann keine Deckung. Diese Option sollte mit Bedacht gewählt werden, da sie einen wesentlichen Lebensbereich von der Versicherung ausschließt, auch wenn sich statistisch die meisten Unfälle in der Freizeit ereignen.

Sinnvoll ist diese Beschränkung für Dienstnehmer und Angestellte, die über einen besonders guten und umfangreichen beruflichen Unfallversicherungsschutz durch Ihren Dienstgeber verfügen. Beachten Sie, dass die allgemeine im Beruf greifende gesetzliche Unfallversicherung (z.B. AUVA) vom Leistungsumfang oft deutlich hinter einer privaten Unfallversicherung zurück bleibt.

Sollten Sie über einen komfortablen beruflichen Schutz verfügen, dann können Sie in unserem Vergleich Unfallversicherung die Beschränkung auf Freizeitunfälle wählen und günstigere Prämien erhalten.

Weiterführende Informationen:


Unfallversicherungsvergleich

Tarife online vergleichen und bequem von zu Hause abschließen


Feedback