Gas-Preiserhöhungen lassen keinen kalt

Verfasst am 26.05.2011


Die jüngsten Preiserhöhungen bei Strom und Gas, sowie die Ankündigungen weiterer Preiserhöhungen haben die heimischen Energie-Verbraucher sensibilisiert: Das Interesse am Online Preisvergleich Strom und Gas ist sprunghaft gestiegen.

Derzeit kommt es laufend zu sprunghaften Preisanstiegen bei Strom und Gas. Keine Woche vergeht, in der Konsumenten nicht mit weiteren Ankündigungen konfrontiert sind. Dese Erhöhungen würden zum Teil massiv ausfallen, so der E-Control Vorstand Martin Graf in einer Aussendung. So seien die Gaspreise von einigen Versorgern heuer bereits um bis zu 20 Prozent erhöht worden. Die Verbraucher sollen sich anschauen, ob es am Strom- und Gasmarkt für sie günstigere AlternaAtiven gibt, nur so könne sich langfristig Wettbewerb stärker entwickeln.

Die Gasabfragen im Tarifkalkulator der E-Control haben vorige Woche im Vergleich zu den Stromabfragen um mehr als die Hälfte zugenommen - von durchschnittlich 19 Prozent auf knapp 30 Prozent aller Abfragen. Auch bei durchblicker.at beobachten wir einen Anstieg der Vergleiche in diesem Bereich. Und das ist auch verständlich, denn derzeit kann sich ein durchschnittlicher Haushalt bis zu 140 Euro alleine beim Wechsel des Gasanbieters sparen.*

* Basis ist ein Haushalt im Burgenland mit 14.000 kwH pro Jahr

Jetzt zum Preisvergleich Gas

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback