Tipps zum Schutz meines Fahrrads

Verfasst am 13.04.2012


Die Zahl der Fahrraddiebstähle steigt stetig in Österreich. Hier findest du einige Tipps wie du dein Fahrrad schützen kannst.

Maßnahmen beim Kauf des Rads

Zunächst solltest du dir überlegen, welches Fahrrad du wirklich brauchst. Muss es wirklich ein neues, teures Rad sein oder reicht auch eine billigere Variante? Hast du die Möglichkeit ein teures Rad sicher abzustellen?

Maßnahmen beim Abstellen

1. Such dir deinen Abstellplatz gut aus. Achte dabei bei Möglichkeit auf helle und gut einsehbare Orte.

2. Das abgestellte Fahrrad immer absperren! Hierbei solltest du auf durchaus ein qualitativ hochwertiges Schloss wählen. Immerhin liegt die Widerstandsdauer einer Kette oder eines Bügelschlosses bei 3 Minuten, ein Nummernschloss hingegen ist bereits in 15 Sekunden geknackt.

3. Stell dein Fahrrad zu Hause über Nacht am besten in ein Kellerabteil. An ausgewählten öffentlichen Orten, etwa Bahnhöfen, bieten Fahrradboxen die sicherste Lösung.

4. Stelle teure Fahrräder nicht immer am selben Platz ab.

5. Meide nach Möglichkeit Fahrradabstellanlagen, in denen bereits beschädigte oder demontierte Fahrräder stehen. Solche Räder geben potenziellen Dieben das Gefühl, dass sich dieser Ort gut für einen Diebstahl eignet.

Maßnahmen die im Falle eines Diebstahls helfen

Es gibt die Möglichkeit sein Rad zu codieren oder registrieren zu lassen. Bei der Codierung wird in das Fahrrad ein individueller Code gefräst, um es jederzeit wieder identifizieren zu können. Herrenlose, gefundene oder sichergestellte Fahrräder können so dem Eigentümer schnell wieder zugeordnet werden.

Parallel zur Codierung hat sich auch die Registrierung durchgesetzt. Dabei werden Rahmennummer, Marke, Modell, Farbe und noch weitere Details Ih¬res Fahrrades in einer zentralen Datenbank abgelegt. Durch das Registrieren von Fahrrädern unmittelbar bei deren Kauf wird eine große Flächendeckung des Systems erwartet. Je mehr Fahrräder erfasst werden, desto schwieriger wird es für Fahrraddiebe, gestohlene Fahrräder zu verkaufen.

Leg dir einen Fahrradpass zu. Im Falle eines Diebstahls stellt sich nämlich häufig das Problem, dass viele Fahrradbesitzer ihr eigenes Rad gar nicht ge¬nau beschreiben können. In einem Fahrradpass hingegen werden die wichtigsten Daten zu deinem Rad eingetragen. Sicherheitshalber solltest du auch noch Fotos machen.

Wenn du dir ein teures Fahrrad zulegst, solltest du es gegen Diebstahl versichern lassen. Einen guten Überblick über die derzeitigen Fahrradversicherungen findest du auf unserer Homepage unter https://durchblicker.at/fahrradversicherung. Hier findest du sowohl die Angebote von Verkehrsklubs und Organisationen, die eine Versicherungen im Rahmen einer Mitgliedschaft anbieten, als auch reine Fahrraddiebstahlversicherungen bei Versicherungsunternehmen.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback