Der Wettbewerb kommt endlich in Schwung: Einsparungen bei Energiepreisen so hoch wie nie!

Verfasst am 18.09.2013


Der Herbst und bald schon der Winter nähern sich mit großen Schritten. Das bedeutet unter anderem: Wir werden viel öfter das Licht aufdrehen müssen, und auch die Heizung wird – ehe wir uns versehen – wieder eingeschaltet. In Folge steigt auch unser Energieverbrauch und mit ihm die Befürchtung, dass wieder eine saftige Rechnung folgen wird.

Strompreis_© diephosi_istockphoto.com

Auch wenn wir von durchblicker.at die Kosten grundsätzlich nicht senken können, so haben wir jedoch eine gute Nachricht, die österreichischen Strom- und Gastarife betreffend. Einsparen kann man nämlich, und zwar eine ganze Menge. Dafür haben wir die unterschiedlichen Gegebenheiten in allen österreichischen Bundesländern genauer unter die Lupe genommen.

Preisunterschiede variieren von Bundesland zu Bundesland

Die vierköpfige Familie in Wien bezahlt um einiges weniger als Vater, Mutter und zwei Kinder in Vorarlberg, auch wenn beide Haushalte gleich viel Energie verbrauchen. Doch warum ist das so? Die Unterschiede bei den Energiekosten haben verschiedene Gründe: Einerseits sind da die verschieden hohen Netznutzungsgebühren, die auch nach einem Wechsel anfallen und an den jeweils zuständigen Netzbetreiber bezahlt werden müssen. Andererseits ist der Wettbewerb in verschiedenen Regionen Österreichs bereits höher, in anderen Gebieten gibt es bis dato weniger auszuwählende Anbieter. Doch auch in Vorarlberg und Tirol, also Gegenden, in denen bis dato wenig Einsparpotential vorhanden ist, wird sich ab Oktober durch die Öffnung des Marktes einiges ändern.

Derzeitige Ersparnisse bei den Stromkosten

Nimmt man einen jährlichen Durchschnittsverbrauch von 3.500 kWh, so kann man alleine beim Strom derzeit zwischen 559 und 640 Euro sparen. Sparmeister können derzeit vor allem die Burgenländer werden: Im östlichsten Bundesland kann man sich 162 Euro ersparen, wenn man den Grundversorger verlässt. In Tirol ist die Einsparungsmöglichkeit zur Zeit am geringsten und liegt bei 49 Euro. Wenn per Oktober jedoch der Markt weiter geöffnet wird, ist davon auszugehen, dass auch hier größere Ersparnisse möglich sind.

Derzeitige Ersparnisse bei den Gaskosten

Auch bei einem durchschnittlichen, jährlichen Gasverbrauch von 15.000 kWh können Sie bei einem Wechsel die Haushaltskasse erheblich entlasten. Zwischen 124 Euro in Tirol und 261 Euro in Salzburg können so ohne viel Aufwand pro Jahr gespart werden.

Derzeitige Ersparnisse bei einem Gas- und Stromwechsel

Wird sowohl Strom als auch Gas gewechselt, so kann eine Preisdifferenz von insgesamt 172 bis 399 Euro erreicht werden. In Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, dem Burgenland, der Steiermark und in Salzburg liegen die Ersparnisse derzeit sogar bei über 300 Euro. Die größte Differenz zwischen den unterschiedlichen Anbietern gibt es derzeit in Linz, wo – mit wenigen Schritten – ganze 401 Euro jährlich eingespart werden können. Einzig in Tirol und Vorarlberg ist, wenn man vom Strom- und Gasgrundversorger weg wechselt, das Einsparpotential derzeit noch bei unter 200 Euro angesiedelt. 2011 waren die Ersparnisse noch um einiges geringer und betrugen gerade einmal zwischen 18 und 190 Euro. Ein eindeutiges Zeichen also, dass der Energiemarkt schön langsam Wettbewerb erfährt.

Wenn Sie nun wissen möchten, wie viel Ihre Ersparnis ausmachen kann, dann sollten Sie einfach unsere Energiepreisrechner benützen. Dort können Sie nämlich anonym und kostenfrei einen individuellen Vergleich erstellen und gleich zu Ihrem Wunschanbieter wechseln.
Und in ein paar Wochen können Sie dann, ehe Sie sich versehen, in einer warmen und hellen Wohnung zu überlegen beginnen, wie Sie das ersparte Geld gerne verwenden möchten.

Foto: diephosi – istockphoto.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Kommentare


josef schinwald am 26.09.2013

bekomme im oktober/november eine wärmepumpe.würde ein wechsel des stromanbieter sich lohnen?

durchblicker.at am 27.09.2013

Lieber Herr Schiwald! Ein Wechsel macht in den meisten Fällen Sinn, Sie können aber auf jeden Fall einen anonymen und kostenlosen Vergleich in unserem Rechner durchführen. Nähere Infos haben wir Ihnen der Einfachheit halber per Email zukommen lassen! Freundliche Grüß0e, Ihr durchblicker.at-Team.


Feedback