Freibadvergleich Teil 2: Der Sieger

Verfasst am 31.07.2014


Im ersten Teil unseres Freibadvergleiches haben wir die Plätze 2 und 3 gekürt. Jetzt fehlt nur noch der große Gewinner, der die knallharten Vergleiche am besten überstanden hat. Ohne große Umschweife kommen wir nun zum Sieger. Trommelwirbel bitte. Und der Sieger ist:

Platz 1: Strandbad Alte Donau



Das durchblicker.at Team hat verglichen und entscheiden: Die Goldmedaille und somit Platz 1 geht an das Strandbad Alte Donau.
Das Herzstück des Strandbad Alte Donau ist der Badestrand mit seinem Holzsteg. Wer lieber einen Pool bevorzugt, für den gibt es ein Sport- und ein Mehrzweckbecken. Für die kleinen Badegäste bietet das Strandbad ein Kinderbecken mit Kleinkinderrutsche.
Für die sportlichen Badegäste hat das Strandbad Alte Donau auch einige Sachen zu bieten. Von Sportgeräten über einen Badmintonplatz bis zum Fußballplatz, hier gibt es eine Menge um sich abseits des Badens zu vergnügen.
Falls einen der Hunger überkommt gibt es ebenfalls ein Restaurant, das Abhilfe schafft.
Selbst die Anreise ist sehr bequem, egal ob Autofahrer oder Fußgänger. Für die Autofahrer gibt es mehrere Hundert Parkplätze vor dem Eingang. Aber auch als Fußgänger hat man es nicht schwer. Die U1 Stadion „Alte Donau“ ist nur einen kurzen Fußmarsch entfernt.



Eva aus dem Marketingteam antwortet auf die Frage, warum sie sich für jenes Bad entscheiden hat, mit: „Ich mag das Strandbad Alte Donau besonders gerne, weil ich alles dort finde, was zum Badespaß dazugehört: Strand, Pools, viele Möglichkeiten, sich ein wenig sportlich zu betätigen (Badminton), großzügige Grünflächen zum Relaxen und nicht zuletzt die Donau. Besonders wichtig ist mir außerdem, dass das Bad für mich von meinem derzeitigen Wohnort aus sehr rasch mit den Öffis zu erreichen ist.“



Allgemeines:
Die Preise für den Eintritt in die Freibäder der Stadt Wien sind alle gleich. Ein Tagesticket für einen Erwachsenen (bis 1995) kostet € 5,50, Senioren (ab 1954) €4,10, Jugendliche (1996-1999) € 3 und Kinder (2000-2007) €1,80. Kleinkinder (2008-2014) kommen kostenlos in das Bad. Genaueres findet Ihr hier.
In der Hochsommerzeit der Bäder (16. Mai bis 31. August) sind diese von 9 bis 20 Uhr geöffnet. An Wochenenden und Feiertagen sogar schon ab 8 Uhr. Bei Schlechtwetter besteht die Möglichkeit, dass das Bad schon ab 15 Uhr geschlossen wird. Mehr Informationen zu den Öffnungszeiten gibt es hier.

Fotos: MA 44

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback