Aktueller Kfz-Versicherungsvergleich – bis zu € 569 Einsparpotenzial

Verfasst am 21.03.2011


Die Prämienunterschiede bei Autoversicherungen sind enorm und können bis zu € 569 betragen. Das hat ein aktueller Kfz-Versicherungsvergleich der AK Oberösterreich und des Fixkosten-Vergleichsportals durchblicker.at ergeben. Je nach Auto, Bonusstufe und Versicherungsumfang haben die Verbraucherschützer dabei starke Unterschiede festgestellt. Im manchen Fällen beträgt der aktuelle Preisunterschiede sogar bis zu € 569.

Enorme Preisunterschiede bei Kfz-Versicherungen

Der jüngste Versicherungsvergleich der AK Oberösterreich in der Kfz-Versicherung hat große Unterschiede in den Preisen der heimischen Versicherungen aufgezeigt. Auf Basis von häufig vorkommenden Verbraucherprofilen wurden die Preise von Autoversicherungen (inklusive aller Steuern) verglichen. Selbst bei einer reinen Haftpflicht-Versicherung für einen Fiat Punto in der Bonus/Malus-Stufe 9 lag zwischen dem teuersten und günstigen Anbieter eine Ersparnis von 403 Euro pro Jahr, bei einer Vollkasko-Versicherung für einen VW-Passat in der Bonus/Malus-Stufe 0 immerhin 365 Euro.

Spar-Tipps für die Autoversicherung

Um bei der Autoversicherung das günstige Angebot herauszuholen, raten die Experten den Konsumenten zu folgenden Spar-Tipps. * Periodischer Check der Prämie: Die Preise in der Kfz-Versicherung unterliegen einem starken Wettbewerb, daher sollte man jährlich die Prämie einem objektiven Marktvergleich unterziehen. * Jährliche Zahlung mit Bankeinzug: erspart Zuschläge sowohl bei der Prämie als auch bei der motorbezogenen Versicherungssteuer. So erhöht sich z.B. die motorbezogene Versicherungssteuer bei monatlicher Zahlung um 10%. * Gezieltes Einsetzen von Selbstbehalten: Mit Selbstbehalten kann die Prämie zum Teil erheblich gesenkt werden, trotzdem bleibt der Schutz vor großen finanziellen Belastungen durch einen Verlust des Autos gewahrt.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback