Geld sparen beim mobilen Surfen? So einfach geht’s!

Verfasst am 20.08.2015


In Zeiten von Facebook, Netflix und Co. wird das mobile Surfen immer beliebter - ohne monatlich inkludiertem Datenvolumen kann das aber schon mal teuer werden. Deshalb haben wir uns alle Datentarife, die aktuell am Markt zu haben sind, für Sie ganz genau angesehen. Finden Sie jetzt heraus wie viel Ihr monatlicher Bedarf momentan effektiv kostet und ob sich der Umstieg auf ein anderes Angebot für Sie lohnt! Außerdem geben wir wichtige Tipps zur Tarifwahl!


Foto: shutterstock.com

Eigener Bedarf und Wahl des Angebots entscheidend

Je nach Bedarf kostet mobiles Internet derzeit effektiv zwischen 4 und knapp 50 Euro pro Monat! Effektiv bedeutet, dass in den genannten Beträgen alle einmaligen und laufenden Kosten über den Zeitraum von 24 Monaten anteilig in den Monatskosten enthalten sind. Hierzu zählen unter anderem Aktivierungsgebühren, Kosten für Starterpakete und Servicepauschale.

Die Höhe an inkludierten Megabyte bewirkt also einen gewaltigen Preisunterschied! Ein genauer Blick auf die letzten Monatsrechnungen lohnt sich also allemal. Wer dabei merkt, dass die inkludierten Datenmengen des eigenen Tarifs nicht ausgeschöpft oder überschritten werden, sollte einen Tarifwechsel unbedingt in Erwägung ziehen.

Aber selbst wenn das Volumen für Ihren Bedarf passend ist, gibt es ein hohes Einsparpotenzial, wenn Sie auf ein günstigeres Angebot eines anderen Anbieters wechseln. Sehen Sie am besten selbst wie viel Sie aktuell für die günstigsten Angebote effektiv pro Monat am Mobilfunkmarkt bezahlen: Für einen individuellen Vergleich, abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse, gibt es den neuen Vergleichsrechner für mobiles Internet. Dieser nimmt nach Angabe Ihres monatlichen Bedarfs einen Vergleich aller österreichischen Mobilfunker vor und zeigt Ihnen welches Angebot das Beste für Sie ist!

Was Sie noch bei der Tarifwahl berücksichtigen sollten

Haben Sie das passende Angebot für Sie gefunden, sollten Sie noch auf die Verlässlichkeit der Verbindung achten. Diese ist von einer Vielzahl von Faktoren abhängig: Die verfügbare Technologie (3G/UMTS oder 4G/LTE) und Entfernung zum nächsten Sendemasten sowie die Anzahl der gleichzeitigen Nutzer pro Zelle. Außerdem spielt die Bausubstanz der jeweiligen Wohnung eine Rolle, so kann es in neuen Stahlbetonbauten Probleme mit der sogenannten Indoor-Coverage geben.

Zusätzlich ist die Datenübertragungsrate für’s Surfen von Bedeutung! Insbesondere jene, die gerne Filme oder Serien streamen, sollten sich für einen Tarif mit mindestens zwischen 8 und 16 Mbit/s (Megabit pro Sekunde) Übertragungsgeschwindigkeit entscheiden. Eine unbegrenzte Daten-Flatrate sollte auch drinnen sein, denn die meisten Anbieter drosseln die Geschwindigkeit nach Verbrauch einer bestimmten Datenmenge und so wird das Surfen und Streamen plötzlich zur Qual. Echte Daten-Flatrates mit unbegrenztem Volumen bei voller Geschwindigkeit bietet von den großen Mobilfunkern derzeit nur Drei an.

Aber egal für welches Angebot Sie sich letztendlich entscheiden, wir empfehlen Ihnen das Wunschangebot online zu bestellen, da hier ein gesetzlich garantiertes, zweiwöchiges Rücktrittsrecht besteht. So können Sie es zu Hause und unterwegs einfach selbst testen und bei eventueller Unzufriedenheit innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Damit gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie garantiert mit dem Angebot Ihrer Wahl zufrieden sind und auch in Zukunft entspannt mobil surfen.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback