durchblicker.at: Bis 50 Prozent Prämiendifferenz bei Reiseversicherungen

Verfasst am 01.07.2015




Vielreisende sind mit passenden Jahresversicherungen am günstigsten unterwegs

Wien, am 1. Juli 2015 – Wer eine Reise tut, hat viel zu erzählen. Wer sie unerwartet doch nicht tut, hat möglicherweise viel zu zahlen, denn Stornokosten können bis zu 85 Prozent des Reisepreises betragen. Egal ob es um den Familienurlaub, Interrail oder eine Individualreise in den fernen Osten geht, eine passende Reiseversicherung sollte aber nicht nur aus diesem Grund im Gepäck sein.

„Reiseversicherungen lassen sich grob in drei Kategorien einteilen: Reiner Storno/Abbruch-Schutz, reiner Reise-Schutz – zum Beispiel bei Krankheit und Unfall – oder die Kombination dieser Bausteine. Wir empfehlen, vor Abschluss einer Reiseversicherung die persönlichen Anforderungen genau abzuklären, um den optimalen Schutz zu günstigen Konditionen zu bekommen“, erklärt Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von Österreichs Vergleichsportal durchblicker.at.

Vorhandene „Mitversicherungen“ oft nicht ausreichend

Vor dem Abschluss einer Reiseversicherung sollte man jedenfalls überprüfen, welche Leistungen eventuell schon bei Kreditkartenverträgen, Mitgliedschaften bei Automobilclubs oder Alpinvereinen inkludiert sind. Teilweise bieten auch Haushalts- oder private Unfallversicherungen einen gewissen Schutz. In vielen Fällen ist dieser jedoch nicht ausreichend, sei es aufgrund von fehlender Stornoversicherung, Einschränkungen bei der regionalen Gültigkeit, geringen Deckungssummen oder besonderen Bedingungen, etwa dass die Reise mit der jeweiligen Kreditkarte bezahlt worden sein muss.

„Man sollte sich vor Abschluss einer Reiseversicherung unbedingt das Kleingedruckte in bestehenden Verträgen gut durchlesen und gezielt für die Lücken eine passende Versicherung abschließen. So lässt sich bei günstigen Prämien ein vollwertiger Schutz in den Bereichen Storno/Abbruch, Haftpflicht, Unfall, Krankheit bis hin zum Reisegepäck sicherstellen“, rät Baudisch.

Online-Vergleich zeigt bis 50 Prozent Sparpotenzial, Jahresversicherung ab zwei bis drei Reisen günstiger

In einem aktuellen Prämienvergleich hat durchblicker.at die möglichen Versicherungsvarianten für eine einwöchige Familien-Sommerreise nach Griechenland mit Kosten von 2.000 Euro errechnet. Eine Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern kann sich hier sehr unterschiedlich versichern. Eine reine Reise-Deckung ohne Storno-Schutz würde beim günstigsten Anbieter derzeit 55 Euro kosten. Beim teuersten Anbieter kostet der Versicherungsschutz 88 Euro, also um 60% mehr. Ähnlich die Situation bei einer Versicherung gegen Storno/Abbruch: Während das günstigste Angebot um 88 Euro zu haben ist, kommt das teuerste mit 122 Euro knapp 40 Prozent teurer. Beim Komplettpaket mit Reiseschutz und Storno-/Abbruchsversicherung beträgt der Unterschied zwischen dem günstigsten Angebot mit 119 Euro und dem teuersten mit 134 Euro ebenfalls noch 12 Prozent.

Geht die gleiche Familie im selben Jahr mehrmals auf Reisen, bietet sich möglicherweise eine sogenannte Jahresversicherung an: Die Reisedeckung kostet dann aktuell zwischen 140 und 278 Euro pro Jahr, für den Komplett-Schutz sind je nach Anbieter zwischen 184 und 260 Euro zu bezahlen.

Baudisch: „Vielreisende kommen mit dieser Variante in der Regel günstiger. Bereits ab der zweiten oder dritten Reise pro Jahr hat man die Zusatzkosten kompensiert. Allerdings sind bei diesen Produkten auch die Unterschiede bei der Leistung besonders groß, weswegen man genau vergleichen sollte, ob das ausgewählte Produkt dem individuellen Bedarf entspricht.“

Aktueller und individueller Prämienvergleich auf www.durchblicker.at.

Über durchblicker.at

durchblicker.at ist das größte unabhängige Online-Tarifvergleichsportal in Österreich. Aktuell betreibt durchblicker.at 20 Tarifvergleiche für Telekommunikation, Versicherungen, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Bauspar-, und Sparzinsen. Private Haushalte sparen sich durch einen Anbieterwechsel in diesen Bereichen bis zu 1.500 Euro jährlich. Partner von durchblicker.at sind die Arbeiterkammer Oberösterreich, der ARBÖ und Global 2000.

Mit den bedienungsfreundlichen Vergleichsrechnern können Konsumentinnen und Konsumenten anonym und kostenfrei den Tarifdschungel selbst durchforsten und so ganz einfach aus den Angeboten jene mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auswählen. Bei Bedarf bietet durchblicker.at auch kostenlose Beratung und unterstützt beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Aktuell beschäftigt das Start-up mit Sitz in Wien 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.durchblicker.at

Rückfragehinweis:
Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel.: +43 1 +43 1 3060900-221
Mobil: +43 699 17180604
Email: r.baudisch@durchblicker.at

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback