qualitaetstest.at – Haushaltsversicherer: Test von Tarifen und Servicequalität

Verfasst am 05.11.2015




Ob Wasserschäden, Einbruch oder Brandfolgen: Eine gute Haushaltsversicherung kann im Ernstfall Gold wert sein. Doch welcher Versicherer bietet die beste Mischung aus Prämie und Leistung? Und wie unterscheidet sich die Servicequalität, wenn Hilfe beim Kundendienst gesucht wird? Die ÖGVS – Gesellschaft für Verbraucherstudien hat in Kooperation mit dem Wirtschaftsmagazin FORMAT und dem Tarifvergleichsportal durchblicker.at untersucht, wer aktuell die beste Mischung aus Tarifen und Service bietet.

Die folgenden 16 Versicherer wurden in die Tests eingeschlossen:

Allianz
Donau Versicherung
ERGO
Generali Versicherung
Grazer Wechselseitige Versicherung
HDI
Helvetia
Merkur Versicherung
muki
Oberösterreichische Versicherung
UNIQA
VAV
Wiener Städtische Versicherung
Wüstenrot
Zurich
Zurich Connect

Das Testurteil setzt sich aus den Leistungen der Versicherer in den folgenden drei Haupttestkategorien zusammen, die mit unterschiedlicher Gewichtung in die Gesamtwertung eingingen

Tarife: Wie hoch sind die Kosten der untersuchten Tarife? Wie sind Tarifleistungen und Vertragslaufzeit? (60% des Gesamtwertes)

Transparenz & Komfort: Sind die wichtigsten Versicherungs- und Vertragsbedingungen klar ersichtlich? Wie komfortabel ist die Website? (20% des Gesamtwertes)

Kundendienst: Wurden die Testkunden freundlich und zuvorkommend behandelt und umfassend und kompetent beraten? (20% des Gesamtwertes)

Die Leistungen in den Kategorien Tarife sowie Transparenz & Komfort wurden durch Experten analysiert. Der Kundendienst wurde durch qualifizierte und verdeckte Tester bewertet. Dabei wurde jeder Anbieter 5-mal per Email und 5-mal telefonisch getestet.

Einsparpotential von gut 60%

Zur Analyse der Tarife wurden sowohl die Beiträge als auch die Versicherungsleistungen genauer betrachtet. Pro Tarif wurden für drei Beispielkunden (Single in kleiner Mietswohnung, Paar in größerer Mietswohnung, Familie in Einfamilienhaus zur Miete) in unterschiedlichen Regionen Österreichs die Prämien ermittelt. Diese wurden in Relation zu den entsprechenden Tarifleistungen wie z.B. Versicherungssumme, versicherten Gefahren oder versicherten Sachen gesetzt. Das Resultat: Deutliche Unterschiede in den Beitragshöhen der Versicherer – durch Wechsel in den günstigsten Tarif lassen sich bis zu 61% sparen. Die Höhe des Einsparpotentials ist dabei unabhängig von Region und Wohnungsgröße.


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback