Miete oder Eigentum?

Verfasst am 14.04.2015


Miete oder doch lieber Eigentum? Diese Frage stellen sich viele von uns, doch eine eindeutige Antwort darauf zu finden, scheint ein Ding der Unmöglichkeit zu sein. Im Folgenden haben wir zusammen mit der Immobiliensuchmaschine zoomsquare Fakten zusammengestellt, die Sie berücksichtigen sollten, um auf Dauer zu profitieren.

1) Persönliche Lebenssituation

Wo steht man im Leben und wo möchte man noch hin? Diese Fragen spielen eine große Rolle bei der Wohnungs- oder Haussuche. Mietimmobilien sind die beste Lösung für jene, die in ihrer Lebensgestaltung flexibel bleiben möchten. Singlehaushalte spricht dieses Modell also besonders an. Schwankende finanzielle Verhältnisse, besonders in Kombination mit dem Wunsch nach finanzieller Unabhängigkeit von Kreditanstalten, sind weitere ausschlaggebende Faktoren bei der Wahl einer Mietwohnung. Sind hingegen eine bestimmte Zukunftsplanung und die nötigen Eigenmittel vorhanden bzw. besteht Kreditwürdigkeit, so ist der Kauf von Immobilien durchaus eine effiziente Alternative. Durch die Wertsteigerung von Immobilien können sich hier auf lange Sicht Gewinne verzeichnen lassen und so kann Ihre Immobilie in Zukunft zu einer rentablen Einnahmequelle werden. Ein Beispiel: Im 17. Wiener Gemeindebezirk könnten mit dem Bau der U5 die Immobilienpreise in den kommenden Jahren ansteigen. Wer gleich mit einer Suche nach Wohnungen oder Häusern beginnen möchte, kann das auf zoomsquare tun.

2) Finanzieller Aspekt

Bei der Miete oder beim Kauf von Immobilien sollte also auch immer berücksichtigt werden, wie sich nötige Investitionen langfristig entwickeln werden. Bei Mietwohnungen ist dabei zu beachten, dass die Mietzahlungen durch Inflation jährlich ansteigen. Die folgende Tabelle zeigt, wie viel Sie bei Ihrer derzeitigen Monatsmiete insgesamt nach 10, 20 und 30 Jahren bezahlen und erleichtert die Überlegung, ob Eigentum eventuell auf lange Sicht die kostengünstigere Alternative darstellt.
Heutige Monatliche Miete Gesamtzahlung nach 10 Jahren Gesamtzahlung nach 20 Jahren Gesamtzahlung nach 30 Jahren
300 Euro 40.332 Euro 91.961 Euro 158.050 Euro
400 Euro 53.776 Euro 122.614 Euro 210.733 Euro
500 Euro 67.220 Euro 153.267 Euro 263.415 Euro
600 Euro 80.664 Euro 183.921 Euro 316.098 Euro
700 Euro 94.108 Euro 214.575 Euro 368.782 Euro
800 Euro 107.552 Euro 245.228 Euro 421.466 Euro
900 Euro 120.996 Euro 275.882 Euro 474.149 Euro
1.000 Euro 134.440 Euro 306.536 Euro 526.832 Euro
1.100 Euro 147.884 Euro 337.189 Euro 579.515 Euro
1.200 Euro 161.328 Euro 367.843 Euro 632.199 Euro
1.500 Euro 201.660 Euro 459.803 Euro 790.249 Euro
*bei einer angenommenen Mietsteigerung um 2,5% p.a.

3) Geldfalle Nebenkosten

Sowohl bei Miet- als auch bei Eigentumsimmobilien stehen Nebenkosten ganz oben auf der Liste der Kostenfallen. Verlieren Sie diese daher nicht aus den Augen, denn sie können ebenso einen Beitrag zur Entscheidung zwischen Miete und Eigentum leisten. Bei der Miete fällt eine Maklerprovision an, welche abhängig vom Bruttomietzins berechnet wird:
Vermittlung des Mietvertrages Maximale Provision*
Befristung bis zu 3 Jahre 1 Bruttomonatsmiete
Befristung über 3 Jahre oder unbefristet 2 Bruttomonatsmieten
Vereinbarung einer Ergänzungsprovision bei Verlängerung oder Umwandlung in ein unbefristetes Mietverhältnis Ergänzung auf Höchstbeitrag unter Berücksichtigung der gesamten Vertragsdauer, höchstens halbe Bruttomiete
*zzgl. 20 % USt. Außerdem fallen Kosten für die Vertragserrichtung an sowie die Mietvertragsgebühr (1 % des auf die Vertragsdauer entfallenden Bruttomietzinses, bei unbestimmter Vertragsdauer 1 % des dreifachen Jahreswertes). Weitere Informationen darüber was eine neue Mietwohnung an einmaligen Kosten hat finden Sie hier. Wie bei den Mietimmobilien, fallen auch beim Erwerb einer Wohnung oder eines Hauses Maklerkosten an. Die maximal zulässige Provision lässt sich hierbei abhängig vom Kaufpreis berechnen:
Wert der Immobilie Maximale Provision*
Bis 36.336,42 Euro 4 % des Wertes
Zwischen 36.336,43 Euro und 48.448,51 Euro 1.453,46 Euro
Über 48.448,51 Euro 3 % des Wertes
*zzgl. 20 % USt. Beim Besitz von Immobilien sind außerdem unter anderem die Grunderwerbssteuer (3,5 % des Kaufpreises bzw. 2 % bei nahem Verwandtschaftsgrad) sowie Kosten für Grundbuchseintrag (1,1 % des Kaufpreises) und Vertragserrichtung zu übernehmen. Zudem ist zu berücksichtigen, dass zusätzlich laufende Ausgaben durch Reparaturen, Renovierungen oder ähnliches anfallen. Am besten abgesichert sind Sie hierbei mit einer Eigenheimversicherung, die bei Ein- oder Zweifamilienhäusern Schutz vor Schäden, wie zum Beispiel durch Naturgewalten, Feuer und Wasseraustritt, bietet. In Kombination mit der Haushaltsversicherung, welche ebenso für Wohnungen empfohlen wird, ist man vor Verlust oder Beschädigung des Wohnungsinhaltes geschützt. Um die Kosten für Versicherungen und andere Fixkosten möglichst gering zu halten, bietet durchblicker.at die günstigsten Angebote für Ihre individuellen Bedürfnisse an. Ihre Haushalts- bzw. Eigenheimversicherung können Sie auf durchblicker.at/haushaltsversicherung bzw. durchblicker.at/eigenheimversicherung abschließen und so ganz einfach profitieren!

Vor- und Nachteile im Überblick

Kurzum lässt sich sagen, dass mieten für jene sinnvoll ist, die es unkompliziert und flexibel haben möchten. Durch geringe Pflichten und monatliche Zahlungen sind Mietwohnungen und -häuser kurz- und mittelfristig günstiger. Nachteile sind vor allem auf lange Sicht vorhanden: der fehlende bleibende Wert, gekoppelt mit langfristig hohen Fixkosten, macht mieten auf lange Sicht teurer als kaufen. Eigentum hingegen ist durch die Wertsteigerung von Immobilien eine ideale Altersvorsorge. Um sich diese aber erstmals leisten zu können, sind Eigenmittel durch Ersparnisse oder einen Kreditgeber notwendig. Zudem sollte die individuelle Einkommenssituation langfristig gesichert und geplant sein und die Bereitschaft bestehen, sich um anfallende Eigentümerpflichten zu kümmern. Unabhängig davon, ob Ihre Wahl nun auf Miete oder Eigentum fällt, hilft Ihnen die Immobiliensuchmaschine zoomsquare.com die richtige Immobilie für Sie zu finden. Diese durchforstet nämlich laufend das österreichische Web und bietet somit unabhängige und umfassende Ergebnisse, damit Sie schnell Ihr ideales Zuhause finden.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback