Wird Heizen mit Erdgas ab 2018 günstiger?

Verfasst am 22.11.2017


Laut Heizkostenvergleich der Österreichischen Energieagentur ist Erdgas die kostengünstigste Heizalternative für österreichische Haushalte. Anfang 2018 soll der Erdgaspreis in Österreich sogar zusätzlich sinken! Wir haben die wichtigsten Informationen für Sie zusammengefasst.

Gaspreis Österreich
Foto: topotishka/shutterstock.com

Netztarife für Erdgas um 10 Prozent günstiger

Im Jänner 2018 werden die Netztarife für alle österreichischen Gaskunden um mindestens 10 Prozent sinken, so der Fachverband der Gas- und Wärmeversorgungsunternehmungen (FGW). Bereits jetzt ist Erdgas in der Heizkosten-Analyse der Österreichischen Energieagentur im sanierten und unsanierten Gebäude Sieger bei den Gesamtkosten und somit günstiger als andere Heizalternativen. Im Neubau ist Erdgas fast gleichauf mit den Luft/Wasser-Wärmepumpen, die sich auf dem ersten Platz befinden.

Sowohl im Neubau als auch im sanierten und unsanierten Gebäude fallen die Kosten für Anschaffung und Betrieb von Erdgas-Brennwert-Geräten am niedrigsten aus. Im Neubau sind sie um rund 15 Prozent niedriger als jene von Luft/Wasser-Wärmepumpen oder von Fernwärme und sogar um 35 Prozent günstiger als Pellet-Heizungen.

Sieger in der Heizkosten-Analyse

Der Heizkostenvergleich hat alle Kosten, die über die angesetzte Nutzungsdauer durch das Heizen entstehen, genauer unter die Lupe genommen: Von der Anschaffung einer Heizung über die Instandhaltung und Wartung bis hin zu den Energiekosten. Dabei wurde für den Vergleich ein durchschnittliches Einfamilienhaus herangezogen. Erdgas zeichnete sich laut der Österreichischen Energieagentur durch die vergleichsweise günstigen Investitions-, Instandhaltungs- und Wartungskosten aus. Dafür fallen die Energiekosten ähnlich wie bei der Fernwärme relativ hoch aus.

Gas ist mitunter auch ein wichtiger Partner der erneuerbaren Energien und kann mit Biogas (Biomethan) sogar selbst eine erneuerbare Heizform darstellen, so der FGW. Das mache Erdgas nicht nur zur kostengünstigen, sondern auch zu einer umweltfreundlichen und nachhaltigen Heizalternative.

Wechseln und zusätzlich sparen

Wenn Sie zusätzlich zur Senkung des Erdgaspreises ab Anfang 2018 sparen möchten, können Sie Ihre Gaskosten jetzt durch einen Anbieterwechsel reduzieren! Auf durchblicker.at/gas können Sie bequem online verschiedene Energieanbieter vergleichen und zu einem passenden Angebot für Ihren Bedarf wechseln. Durch einen Gasanbieterwechsel können Sie so aktuell bis zu 600 Euro im Jahr einsparen!

Noch ein hilfreicher Tipp: Vergleichen und wechseln Sie auch Ihren Stromanbieter auf durchblicker.at/strom für eine jährliche Ersparnis von bis zu 300 Euro!

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback
Jobs2