Diese Taktiken beim Stromwechsel machen Sinn!

Verfasst am 28.09.2018


Mit oder ohne Wechselbonus? Jährlich oder einmalig wechseln? Beim Wechsel des Stromanbieters gibt es verschiedene Herangehensweisen, um Geld zu sparen. Aber wie spart man auf Dauer am meisten? Und welche Alternativen machen darüber hinaus Sinn?

Stromanbieter-Wechsel Ersparnis
Foto: Roman Samborskyi/shutterstock.com

Immer mehr Österreicherinnen und Österreicher wechseln ihren Stromanbieter – kein Wunder: bis zu 300 Euro Ersparnis im Jahr sind beim Wechsel vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Anbieter möglich! Viele Haushalte wechseln jedoch nur einmalig, obwohl es sich auch nach dem ersten Wechsel lohnt, regelmäßig die aktuellen Angebote am Markt zu vergleichen.

So sparen Sie innerhalb von drei Jahren am meisten!


Für Haushalte kommen beim Thema Stromanbieterwechsel prinzipiell drei Strategien in Frage:
Was ist am sinnvollsten? Um diese Frage zu klären, haben wir die Auswirkungen der unterschiedlichen Strategien auf einen Zeitraum von drei Jahren simuliert. Das Ergebnis gilt für alle Netzgebiete gleichermaßen: Die größte Ersparnis innerhalb von drei Jahren bringt der jährliche Wechsel zum günstigsten Anbieter inklusive Wechselbonus. Wie groß die Differenzen dabei sein können, veranschaulichen die Kosten und Ersparnisse für einen Standardhaushalt mit 4.000 Kilowattstunden im Netzgebiet Linz:

Stromanbieter-Wechsel Ersparnis

Wer einmalig vom regionalen Standardanbieter zum günstigsten Stromanbieter inklusive Wechselbonus wechselt, spart in Linz innerhalb von drei Jahren 308 Euro. Warum diese Ersparnis nicht noch höher ist? Der großzügige Wechselbonus gilt nur für das erste Vertragsjahr und fällt damit im Folgejahr weg. Damit kann der Stromanbieter ab dem zweiten Jahr teurer ausfallen als zuvor.

Um das zu vermeiden, können Sie nach dem ersten Vertragsjahr einfach erneut verschiedene Stromanbieter vergleichen und online zu einem passenden Tarif wechseln. So sparen Sie auf Dauer am meisten! Die Ersparnis In Linz liegt dabei bei 942 Euro innerhalb von drei Jahren – der jährliche Wechsel spart hier also um 634 Euro mehr als der einmaligen Wechsel auf einen Tarif inklusive Wechselbonus.

Möchten Sie nur einmalig wechseln?

Falls Sie nicht jährlich wechseln möchten, ist der Wechsel auf einen Tarif ohne Wechselbonus die beste Alternative! Einige Anbieter, die keinen Bonus für neue Kunden gewähren, verrechnen nämlich grundsätzlich einen niedrigeren Strompreis.

Wie groß die Ersparnis im Vergleich zu den anderen Wechselstrategien ist, zeigt auch hier unser Beispiel aus Linz: Die Ersparnis beim einmaligen Wechsel auf den günstigsten Tarif ohne Wechselbonus beträgt 636 Euro innerhalb von drei Jahren. Das sind zwar um 306 Euro weniger als beim jährlichen Wechsel auf einen Tarif mit Wechselbonus, aber immerhin um 328 Euro mehr als beim einmaligen Wechsel auf einen Tarif mit Wechselbonus!

Welche Taktiken wirklich Sinn machen

Wer nicht jährlich wechseln möchte, ist also mit einem Tarif ohne Wechselbonus gut beraten. Sie möchten lieber die größte Ersparnis herausholen? Dann gilt: Jährlich Angebote bequem im Online-Vergleich für Strom vergleichen und mit wenigen Klicks auf einen Tarif mit Wechselbonus wechseln.

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Kommentare


Christian Pfneisl am 30.09.2018

Leider gibt es noch imner keine Vergleichsmmöglichkeit, wenn auch Strom ins Netz geliefert wird.

Harald Fischer am 30.09.2018

Ich habe jetzt einen der günstigsten Stromanbieter mit Wechselbonus, wie jedes Jahr gewechselt. Bei einem gleichwertigen Anbieter mit W.Bonus den ich vor ca. 3 Jahren in Vertrag hatte war es nicht sicher ob ich den Wechselbonus wieder in Anspruch nehmen kann . Somit könnte ich in paar Jahren alle Bestbieter mit Wechselbonus durch sein!

Pohlenz Martin am 30.09.2018

Wer will nicht sparen?Wir sind über 70 Jahre alt,es ist oft sehr umständlich.Pensionisten müssen sparen.Pohlenz

Christoph Wrulich am 01.10.2018

Das große Problem ist dabei aber das die Auswahl an Anbietern die Überschuss-Einspeisung an Solarstrom anbieten nicht überall gegeben ist und auch sehr große Unterschiede sind ☹️

Truschnegg Manfred am 01.10.2018

Hallo es soll ja so sein das man ja dann beides extra zahlt den Strom und den Anbieter der Leitung und das zusammen nicht wirklich etwas an Ersparnis bringt würde ja gerne wechseln aber weiß nicht wie viel die KELAG selber für die Leitung genau verlangt und beides zusammen sollte doch eine erhebliche Ersparnis darstellen sonst ist es die Mühe nicht wert ...ich verbrauche ca w in Jahr herzlich Dank Truschnegg Manfred

Johann Sbaschnigg am 01.10.2018

Wenn der Wechselbonus mit der 1.Jahresabrechnung erst gutgeschrieben wird wann muss bzw. kann man bei 1 Jahresbindung Kündigen bzw wechseln.Bei einen Verbrauch 14000 KWh macht das viel aus.Mfg Johann Sbaschnid

durchblicker.at am 02.10.2018

Lieber Herr Truschnegg, unabhängig davon, ob Sie beim regionalen Standardanbieter sind oder auf einen alternativen Anbieter wechseln, gilt Folgendes: Sie bezahlen den Strompreis immer an den jeweiligen Stromanbieter und die Netzgebühren an den Netzbetreiber. Der Netzbetreiber kann nicht gewechselt werden, das heißt die Kosten für das Netz verändern sich nicht durch den Wechsel des Stromanbieters. Bei einigen günstigen Stromtarifen erhalten Sie separate Rechnungen für das Netz (vom Netzbetreiber) und für die Strombelieferung (vom Stromanbieter). Es gibt aber auch Tarife, bei denen der Stromanbieter eine Gesamtrechnung für Netz und Strom anbietet. Auf durchblicker.at/strom finden Sie diese Information in den Tarifdetails unter "Gesamtrechnung aus einer Hand" - Sie können auf Wunsch auch nur nach solchen Tarifen im Vergleich filtern. Unabhängig davon, ob Sie diesen Filter aktivieren oder nicht, werden Ihnen im Vergleichsergebnis immer die Gesamtkosten (inkl. Netzgebühren) angezeigt, die für Ihren angegebenen Verbrauch anfallen. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten! Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an 01 / 30 60 900 oder service@durchblicker.at wenden. Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team

durchblicker.at am 02.10.2018

Lieber Herr Sbaschnigg, der Wechsel kann sofort nach Ablauf des 1. Vertragsjahres erfolgen - der Wechselbonus steht Ihnen in diesem Fall natürlich trotzdem zu. Sie können aber bereits davor den Wechsel beantragen, damit dieser dann von uns rechtzeitig unter Berücksichtigung der Vertragsbindung vorgenommen wird. Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten! Bei weiteren Fragen sind wir gerne unter 01 / 30 60 900 oder service@durchblicker.at für Sie da! Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team

durchblicker.at am 02.10.2018

Lieber Herr Pfneisl, es stimmt, dass wir leider keine Vergleichsoption dazu haben. Informationen zu möglichen Tarifen finden Sie auf pvaustria.at Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team

durchblicker.at am 02.10.2018

Lieber Herr Fischer, bei nahezu allen Lieferanten erhalten Sie erneut den Wechselbonus, sofern Sie zumindest 12 Monate bei einem anderen Lieferanten in Belieferung gewesen sind. Nur bei sehr wenigen Lieferanten wird der Bonus nur einmalig gewährt (für Erstkunden, wie wir dies auch direkt im Vergleichsergebnis fett ausweisen). Wir hoffen, dass wir Ihnen damit weiterhelfen konnten! Bei Fragen sind wir gerne unter 01 / 30 60 900 oder service@durchblicker.at für Sie da! Liebe Grüße, Ihr durchblicker.at-Team

Ludwig Gruber am 03.10.2018

Habe vor 2 Jahren von Linz Strom zu Verbund gewechsel. Jetzt schau ich wieder !!


Feedback
Jobs6