Kurier – Vergleichsrechner für Wohnkredite geht an den Start

Verfasst am 11.12.2015




Onlineportal. Onlineportal.Informationen zu den Themen Bausparen, Immobilienfinanzierung und Sparzinsen bietet der Vergleichsanbieter durchblicker.at

Die auf Versicherungsvergleiche spezialisierte Onlineplattform durchblicker.at weitet ihr Angebot aus. Ab sofort können die Konditionen von Immobilienfinanzierungen verschiedener Bankinstitute online kostenlos verglichen werden.

"Wir haben derzeit 58 Banken und Bausparkassen. Nachdem jedes Institut ein unterschiedliches Profil hat und etwas andere Zielgruppen anspricht, ist das Matching das Um und Auf", erläutert Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at. Mit dem Online-Tool kann man den finanzierbaren Kreditbetrag, Kreditraten, Kaufnebenkosten und andere entscheidungsrelevante Aspekte kalkulieren. Das Ergebnis ist ein guter Überblick über den Markt.

Kostenunterschiede

Der Anbieter hat konkrete Kreditbeispiele im Detail durchgerechnet und mit den Konditionen eines Standardkredits der jeweiligen Hausbank, wie er derzeit am Markt üblich ist, verglichen.

Ein Beispiel: Für die Realisierung eines Bauprojekts wird ein Kredit über 300.000 Euro bei variabler Verzinsung und 30 Jahren Laufzeit aufgenommen. Inklusive Nebenkosten kostet der Kredit 450.000 Euro, 150.000 sind als Eigenmittel verfügbar. Die Hausbank bietet einen Kredit mit einer monatlichen Rate von 1038,36 Euro an, was eine Gesamtbelastung von 373.810,44 Euro bedeutet. Die Experten von durchblicker.at haben eine Bank gefunden, die den gleichen Kredit zu einer Monatsrate von 966,83 Euro anbietet, was einer Gesamtbelastung von 348.060,12 Euro entspricht. Die Kostendifferenz ist groß.

Nebenkosten

Mangels Marktübersicht gehen viele Konsumenten, die einen Wohnungskauf oder den Bau eines Hauses finanzieren wollen, zu ihrer Hausbank. Nicht immer bietet diese jedoch die besten Konditionen. Denn diese hängen hauptsächlich davon ab, wie die einzelnen Banken die Lebenssituation ihrer Kunden und die Besicherung der Immobilie bewerten. Vielen privaten Wohnungskäufern ist außerdem nicht bewusst, dass es bei den Nebenkosten - dazu zählen die Bearbeitungsgebühr, die Eintragungsgebühr einer Hypothek in das Grundbuch und die Kosten für die Besicherung des Kredits für eine Ablebensversicherung - einen gewissen Verhandlungsspielraum gibt.

Obwohl Kredite aufgrund des niedrigen Zinsniveaus günstig sind, kann man bei einem um ein halbes Prozent günstigerem Zinssatz über die Laufzeit gerechnet mehrere Tausend Euro einsparen.

Quelle: "Kurier" vom 10.12.2015 Seite: 2 Ressort: Business

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback