Kronen Zeitung – Neue Auto-Versicherung spart im Schnitt 217 Euro

Verfasst am 23.02.2016




Ähnlich wie bei Strom & Gas lohnt sich auch bei der Kfz-Versicherung ein regelmäßiger Tarifvergleich. Im Schnitt können sich die Autofahrer 217 Euro im Jahr ersparen, wenn sie zum günstigsten Anbieter wechseln, errechnete das Vergleichsportal Durchblicker.at. Vor allem bei schon länger bestehenden Verträgen ist es sinnvoll, ab und zu ein neues Angebot einzuholen.

Die Österreicher sind nicht nur bezüglich Energielieferant, sondern auch bei ihrer Auto-Versicherung „wechselfaul“. Obwohl es sich aufgrund der Konkurrenz zwischen den Assekuranzen lohnen kann, den bestehenden Vertrag regelmäßig unter die Lupe zu nehmen, tat dies im Vorjahr nur rund jeder Zehnte. Das führt dazu, dass die Österreicher über 600 Mio. € jährlich auf der Straße liegen lassen, weil sie nicht zu einem günstigeren Anbieter wechseln, so Durchblicker-Chef Reinhold Baudisch.

Dabei ist gar nicht ein großes Auto oder eine teure Kasko für einen lohnenswerten Umstieg nötig – wie unser Beispiel für eine Haftpflicht eines VW Golf zeigt. Allein hier ist der Unterschied zwischen billigstem und teuerstem gefundenen Anbieter knapp 500 € im Jahr – obwohl einige große Versicherungen am Online-Vergleich gar nicht teilnehmen wollen.

Eine Kündigung der alten Polizze ist jedenfalls zum Ende des Versicherungsjahres (Hauptfälligkeit) möglich und muss spätestens ein Monat davor erfolgen. Meist hilft der neue Anbieter beim Umstieg.

Quelle: "Kronen Zeitung" vom 23.02.2016 Seite 6 Ressort: Wirtschaft

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback