Sparzinsen bei vielen Online-Anbietern gesenkt

Verfasst am 12.10.2016


In den letzten Wochen haben einige Online-Sparanbieter die Zinsen für Sparangebote teilweise enorm gesenkt – obwohl es aktuell weder eine Änderung der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank noch einen anderen Anlass gibt.

Sparzinsen bei Online-Anbietern gesenkt

Die jeweiligen Online-Anbieter zahlen nun für Festgeld, das auf eine bestimmte Laufzeit gebunden ist, um bis zu 0,75 Prozent weniger Sparzinsen als Mitte August. Bei täglich fälligen Spareinlagen wurden die Zinsen bei einer Reihe von Anbietern um bis zu 0,20 Prozent gekürzt.

Trotz der aktuellen Zinssenkungswelle haben die Online-Anbieter aber immer noch deutlich attraktivere Konditionen. Diese unterscheiden sich untereinander aber immer noch sehr stark, weshalb sich ein gezielter Vergleich lohnt.

Die derzeit besten Zinsangebote für Spareinlagen

Ein Blick auf die aktuellen Zinsen von spezialisierten Online-Banken zeigt: Für täglich fällige Sparbücher werden aktuell 1,1 Prozent Zinsen geboten. Nach Abzug der Kapitalertragsteuer (KESt) beträgt die Effektivverzinsung noch 0,83 Prozent. Ein beachtlicher Unterschied im Vergleich zu den österreichischen Großbanken: Diese bieten in der Regel zwischen 0,01 bzw. 0,125 Prozent Zinsen noch vor Abzug der KESt.

Wer sein Geld ein Jahr lang bindet, bekommt im besten Fall effektiv 0,97 Prozent Zinsen, bei zwei Jahren sind es lediglich 0,94 Prozent. Eine Bindung von sechs Jahren bringt eine Verzinsung von effektiv 1,20 Prozent.

Bei Einlagen ab 5.000 Euro sind die Konditionen weitaus besser: Bei einer einjährigen Bindung gibt es effektiv bis zu 1,24 Prozent Zinsen, bei zwei Jahren 1,31 Prozent. Wer sein Geld auf sechs Jahre bindet, kann aktuell 1,48 Prozent Effektivzinsen erreichen, muss dafür aber mindestens 10.000 Euro anlegen.

Online-Sparzinsen gesenkt

Die aktuellen Konditionen für Sparzinsen können Sie hier mit wenigen Klicks nach Ihren individuellen Anforderungen online vergleichen.

Mittelfristige Veranlagung und Bausparen als interessante Alternative

Alle, die ihr Geld in klassischen Sparformen anlegen möchten, sollten eine mittelfristige Veranlagung oder den Abschluss eines Bausparvertrags erwägen. Angesichts der niedrigen Zinssituation ist Bausparen mit variablen Zinsen eine interessante Alternative: Mit staatlicher Prämie und zusätzlichem Online-Bonus beim Abschluss über durchblicker.at sind hier effektive Jahreszinsen von bis zu 1,10 Prozent möglich.

Im Vergleichsrechner für Bausparen können Sie die Zinsen der Österreichs Bausparkassen einfach vergleichen und das beste Bauspar-Angebot für sich finden. Foto: shutterstock.com

Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback