Mehr Wettbewerb bei Strom & Gas: Ersparnis bei Anbieterwechsel um 16 % gestiegen

Verfasst am 29.01.2015




Die sinkenden Energiepreise haben den Wettbewerb bei Strom und Gas am österreichischen Markt deutlich angekurbelt. Nach aktueller Erhebung des Tarifvergleichsportals durchblicker.at sparen Kunden bei einem Wechsel des Strom- und Gasanbieters derzeit bis zu 500 Euro, das sind 16 Prozent mehr als noch vor einem Jahr und die höchsten Einsparpotenziale seit Liberalisierung des Energiemarktes.

Wien, 29.1.2015 – Noch nie hat sich der Wechsel des Energielieferanten so stark rentiert wie aktuell. „Grund sind die zuletzt stark gesunkenen Energiepreise. Die alternativen Anbieter haben diese Preissenkungen deutlich stärker weiter gegeben als die etablierten Energieversorger“, so Reinhold Baudisch von durchblicker.at.

Aktuell spart ein durchschnittlicher Haushalt (Jahresverbrauch 3.500 kWh Strom, 15.000 kWh Gas) durch den Wechsel vom etablierten lokalen Energieversorger zum günstigsten alternativen Anbieter je nach Bundesland bei Strom bis zu 199 Euro, bei Gas bis zu 297 Euro – macht in Summe bis zu 496 Euro Ersparnis. Damit hat sich der maximale Preisvorteil für Konsumenten bei einem Anbieterwechsel binnen eines Jahres um 16 Prozent erhöht, seit 2011 deutlich mehr als verdoppelt.

Alternative Anbieter jetzt auch in Westösterreich deutlich günstiger

Die höchsten Einsparungen erzielen Kunden traditionell in Oberösterreich, gefolgt von der Steiermark und Wien. Am stärksten gestiegen ist das Einsparpotenzial in Westösterreich. In Vorarlberg und Tirol, wo die Landesversorger früher noch mit den alternativen Anbietern mitgehalten haben, kann man durch einen Anbieterwechsel mittlerweile ebenfalls bis zu 265 Euro sparen.

Einen wichtigen Anteil an den Einsparungen stellen die Neukunden-Rabatte der Anbieter im ersten Jahr dar. Auch wer schon vor einiger Zeit den Anbieter gewechselt hat, sollte deshalb regelmäßig die Angebote prüfen. „Selbst wenn man nicht jedes Jahr den Energielieferanten wechseln möchte, kommt man unter Berücksichtigung der Neukunden-Rabatte oft auf Jahre hinaus günstiger“, so Baudisch.

Baudisch: VKI-Aktion brachte keinen Bestpreis

Als einziger Online-Preisrechner hat durchblicker.at im vergangenen Jahr auf seiner Website auch das Energieangebot des Vereins für Konsumenteninformation mit den anderen Tarifen am Markt vergleichbar gemacht. „Nach Vorliegen des Angebots für 2015 werden wir auch in diesem Jahr die VKI-Sammelaktion in unserem Vergleichsrechner berücksichtigen“, erklärte Baudisch.

Die VKI-Aktion hat nach Einschätzung des Tarifvergleichsportals im vergangenen Jahr zusätzlich Bewegung in den Markt gebracht, auch wenn sich der erzielte Preis 2014 im Endeffekt für die Mehrzahl der Haushalte nicht als günstigstes Angebot erwies. Die Mehrheit der teilnehmenden Haushalte kam mit anderen Angeboten um mehr als 100 Euro günstiger. Außerdem geben die Experten von durchblicker.at zu bedenken, dass der Anbieterwechsel im Rahmen der VKI-Auktion nur zu einem fixen Stichtag gegen Mitte des Jahres möglich sein wird und damit erst nach Ende der Heizperiode. „Angesichts der wachsenden Preisdifferenz hat man, wenn man jetzt gleich wechselt, bis dahin schon bis zu 200 Euro gespart“, so Baudisch.

Über durchblicker.at

durchblicker.at ist das größte unabhängige Online-Tarifvergleichsportal in Österreich. Aktuell betreibt durchblicker.at 20 Tarifvergleiche für Telekommunikation, Versicherungen, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Bauspar-, und Sparzinsen. Private Haushalte sparen sich durch einen Anbieterwechsel in diesen Bereichen bis zu 1.500 Euro jährlich. Partner von durchblicker.at sind die Arbeiterkammer Oberösterreich, der ARBÖ und Global 2000. Mit den bedienungsfreundlichen Vergleichsrechnern können Konsumentinnen und Konsumenten anonym und kostenfrei den Tarifdschungel selbst durchforsten und so ganz einfach aus den Angeboten jene mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auswählen. Bei Bedarf bietet durchblicker.at auch kostenlose Beratung und unterstützt beim Wechsel zu einem günstigeren Anbieter. Aktuell beschäftigt das Start-up mit Sitz in Wien 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Weitere Informationen unter www.durchblicker.at

Rückfragehinweis:
Mag. Reinhold Baudisch, MBA
Geschäftsführer durchblicker.at
Tel.: +43 1 3060900-221
Mobil: +43 699 17180604
Email: r.baudisch@durchblicker.at






Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken

Feedback