Bitte aktivieren Sie Javascript!

Realität zum Weltspartag: Konto überziehen statt sparen

Verfasst am 28.10.2021


Jeder Sechste mit Minus am Konto, Konsumkredit günstiger als überziehen

  • Studie von durchblicker zum Weltspartag: Jeder Sechste hat regelmäßig oder dauerhaft Minus am Konto, Corona hat Situation weiter verschärft
  • 17 Prozent zahlen aktuell Konsumkredit ab, jeder Sechste wegen Coronakrise
  • durchblicker-Finanzexperte: Konto nicht dauerhaft überziehen, Konsumkredit günstiger, Umschulden verringert Altlasten

Wien, am 28. Oktober 2021 – Am 31.10. dreht sich traditionell alles ums Sparen. Doch die Realität sieht anders aus, bei vielen ist ein Überschuss am Konto kein Thema: Jeder sechste Kontoinhaber bzw. jede sechste Kontoinhaberin ist wiederholt im Minus, 5 Prozent davon sogar dauerhaft. Aktuell zahlen 17 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher einen Konsumkredit ab, um Anschaff­ungen zu ermöglichen oder Finanzlücken zu überbrücken. Das hat durchblicker, Österreichs größtes Tarifvergleichsportal, anlässlich des Weltspartages im Rahmen einer repräsentativen Umfrage [1] erhoben.

Martin Spona, Head of Consumer Finance von durchblicker: “All jene, die ihr Konto regelmäßig überziehen, liegen im Schnitt mit 1.500 Euro im Minus. Corona hat die Kontosituation noch weiter verschärft: 6 der 10 regelmäßig Kontoüberziehenden geben an, dies seit der Pandemie noch häufiger zu tun. Schließlich leidet nach wie vor jeder fünfte Haushalt an Einkommenseinbußen. Was vielen nicht bewusst ist: Das Ausnützen des Überziehungsrahmens kann mitunter sehr teuer kommen. Im Schnitt verlangen Banken für die Nutzung des Kreditrahmens am Girokonto zwischen 5 und 14 Prozent Sollzinsen. Deutlich günstiger kommt es, anstatt einer längeren oder regelmäßigen Überziehung des Kontos einen Konsumkredit in Anspruch zu nehmen.”

Wien überzieht am seltensten, Frauen deutlich häufiger als Männer

Im Bundesland-Vergleich gibt es einige signifikante Unterschiede. Insgesamt gibt jede bzw. jeder Zweite an, ihr oder sein Konto nie zu überziehen (54 Prozent). In Wien sind es nochmal deutlich mehr: Zwei Drittel (66 Prozent) waren noch nie im Minus. In Kärnten und Tirol gibt es die meisten dauerhaft überzogenen Konten (10 bzw. 8 Prozent), das sind 5 bzw. 3 Prozentpunkte mehr als der Bundesschnitt. Auch bei den Geschlechtern wird die Kontoführung unterschiedlich gehandhabt. 19 Prozent der Frauen überziehen ihr Konto regelmäßig oder dauerhaft, bei den Männer sind es hingegen nur 15 Prozent.

Kostenvergleich bei Kontoüberziehung

Besonders hohe Beträge und dauerhafte Kontoüberziehung lassen die Zinszahlungen an die Bank schnell ansteigen. Aufgrund der aktuellen Niedrigzinslage sind Konsumkredite bereits mit einem Sollzinssatz ab 3,5 Prozent variabel (3,61 Prozent effektiv) bzw. 4,2 Prozent fix (4,36 Prozent effektiv) abschließbar - und somit teilweise erheblich günstiger als die Sollzinsen bei der Über­ziehung des Girokontos. “Doch auch hier weichen die Konditionen teils stark voneinander ab - ein Vergleich lohnt sich deshalb in jedem Fall”, betont Spona.

Rechenbeispiel: Konsumkredit vs. Kontoüberziehung

Annahme: Konsument oder Konsumentin überzieht Konto 36 Monate mit € 1.500.

Vergleicht man die Kosten für eine Kontoüberziehung über drei Jahre mit anschließender Tilgung mit einem Konsumkredit, ergibt sich ein Einsparpotenzial von 74 % bzw. € 242,43. Dazu kommt, dass die Schulden inklusive Zinsen beim Konsumkredit durch die monatliche Rate nach Kreditlaufzeit getilgt sind. Wird im Gegensatz dazu bei einer Kontoüberziehung der Schuldenstand nicht verringert, wächst der Schuldenberg an und beträgt nach drei Jahren sogar 2.230 Euro.


Umschuldung bei Konsumkrediten

Jeder vierte Österreicher (25 Prozent) hat schon einmal einen Konsumkredit aufgenommen. Aktuell zahlen 17 Prozent einen Konsumkredit ab, jeder bzw. jede Sechste hat diesen aufgrund der Coronakrise aufgenommen. “Wenn man jedoch bereits seit längerem einen Konsumkredit abbezahlt, kann eine Umschuldung Geld sparen”, empfiehlt Martin Spona. “Der alte Kredit wurde oft zu schlechteren Konditionen aufgenommen - hier lässt sich die aktuelle Niedrigzinslage ausnützen. Wenn die Zinsen und Spesen des neuen Kredits günstiger sind als jene des Altkredits, lohnt sich eine Umschuldung. Zu beachten ist aber dass die vorzeitige Tilgung des alten Kredits Kosten verursachen kann.”

Abschluss eines günstigen Kredits

Jede bzw. jeder dritte Befragte (33 Prozent) könnte sich generell vorstellen, in Zukunft einen Konsumkredit aufzunehmen. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) davon würde dies online tun. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Der Online-Kreditabschluss ist schnell, bequem und unkompliziert. Onlinekredite beinhalten oft weniger bis keine Nebenkosten. Drei Viertel (73 Prozent) der Online-Affinen würden den Kredit bei einem unabhängigen Kreditvermittler wie z.B. durchblicker aufnehmen statt über die Hausbank. Selbst wenn man schnell einen Sofortkredit benötigt, sollte man nicht auf das erstbeste Angebot einsteigen. “Nehmen Sie sich Zeit, um die Produkte verschiedenen Anbieter miteinander zu vergleichen und lassen Sie sich beraten”, rät Martin Spona.


[1] Umfrage durch respondi AG, n=1.200, bevölkerungsrepräsentativ für M/F ab 18 Jahre, Befragungszeitraum: 11. - 15. Oktober 2021

Über durchblicker

durchblicker ist Österreichs unabhängiges und marktführendes Online-Tarifvergleichsportal. Aktuell bietet durchblicker 28 Tarifvergleiche für Versicherungen, Telekommunikation, Strom und Gas, sowie traditionelle Finanzprodukte wie Kredite, Girokonten und Sparzinsen. Mit den bedienungs­freundlichen Vergleichsrechnern finden Konsument:innen einen schnellen Marktüberblick und verlässlich und treffsicher individuelle Top-Angebote. Dank einfachem und schnellem Online-Abschluss lassen sich jährlich mehrere Tausend Euro bei den Fixkosten sparen.

Dazu bietet durchblicker kostenlose Expertenberatung und übernimmt ebenfalls den Wechsel zu einem günstigeren Anbieter.

Aktuell beschäftigt der österreichische Marktführer unter den Tarifvergleichsportalen mit Sitz in Wien über rund 80 Mitarbeiter:innen. Partner von durchblicker sind Global 2000, klimaaktiv, sowie topprodukte.at und die Österreichische Fußball Bundesliga.

Weitere Informationen unter www.durchblicker.at.

Rückfragehinweis:
DI Martin Spona
Leiter Consumer Finance
Mobil: +43 664 148 3330
Email: m.spona@durchblicker.at


Kommentare:

Ihre Email Adresse wird nicht veröffentlicht.
Abschicken