Bitte aktivieren Sie Javascript!

01 / 30 60 900 20

Mo - Fr 8:00 - 18:00 Uhr

3 Gründe für eine Hundeversicherung

  • Tierarztkosten für den geliebten Vierbeiner können schnell mehrere tausend Euro betragen.
  • Hunde können unberechenbar sein und Sie haften für Ihren Hund - schützen Sie sich gegen Schadenersatzforderungen!
  • Die Inklusion Ihres Hundes in die Haushaltsversicherung ist nicht immer die optimale Wahl.
durchblicker-Tipp: Angebote vergleichen und gewünschten Schutz online abschließen!Jetzt vergleichenJetzt vergleichenmehr erfahren

Grund 1:

Schutz vor hohen Tierarztkosten

In einem Hundeleben lassen sich Tierarztbesuche nicht vermeiden. Ob zur regelmäßigen Wurmkur oder zur Behandlung aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls: Die möglichen Situationen in denen ärztliche Betreuung notwendig ist, können vielfältig sein – und nicht gerade billig.

Deswegen haben Hundebesitzer die Möglichkeit sich durch Abschluss einer Hundekranken- und/oder -unfallversicherung gegen hohe Tierarztrechnungen abzusichern. Die meisten Anbieter versichern sowohl einfache Behandlungen als auch operative Eingriffe. In der Versicherung eingeschlossen sind in der Regel auch zahlreiche Vorsorgeuntersuchungen.

Grund 2:

Was, wenn Ihr Hund einen Schaden verursacht?

Man will es sich nicht vorstellen, aber der beste Freund des Menschen kann unberechenbar sein. Viele Halter unterschätzen das finanzielle Risiko, das ihr Hund darstellt. Denn jeder Hundebesitzer haftet für Schäden, die durch den eigenen Hund entstehen.

Das gilt einerseits für den Fall, dass Ihr Hund jemanden verletzt, aber auch für Sachschäden. Sollte Ihr Hund zum Beispiel durch plötzliches Überqueren einer Straße einen Verkehrsteilnehmer so irritieren, dass dieser durch sein Ausweichen oder abruptes Abbremsen einen Unfall verschuldet, haften Sie voll. Die Schadenssummen erreichen in solchen Fällen durch die Beteiligung mehrerer Personen und Autos schnell sehr hohe Beträge.

Eine Haftpflichtversicherung bietet Schutz gegen potentielle Schadenersatzforderungen in Millionenhöhe. In einigen Bundesländern Österreichs, wie zum Beispiel in Wien (siehe Tabelle), ist eine Haftpflichtversicherung für Hundehalter sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Bundesland
Hundehaftpflicht verpflichtend
Wien
ja
ja
Burgenland
nein
ja
Steiermark
ja
Kärnten
nein
Salzburg
ja
Tirol
ja
Vorarlberg
nein

Grund 3:

Die Inklusion in die Haushalts­versicherung ist nicht immer die optimale Wahl

Wollen Sie sich auch gegen hohe Tierarztkosten schützen, so ist eine eigene Hundeversicherung Ihre einzige Option. Wenn Sie allerdings nur einen reinen Haftpflichtschutz für Ihren Hund abschließen wollen, dann haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Option 1: Sie inkludieren Ihren Hund in den Haftpflichtschutz Ihrer bestehenden Haushaltsversicherung.

  • Option 2: Sie schließen eine eigene Hundeversicherung ab.

Sollten Sie bereits eine Haushaltsversicherung besitzen, so können Sie Ihren Hund in diese einschließen lassen. Dies hat jedoch meist einen Anstieg der Versicherungsprämie zu Folge.

Abhängig von der bestehenden Haushaltsversicherung kann sich eine eigene Hundehaftpflichtversicherung also preislich auszahlen.

Mit unserem Haushalts­versicherungsrechner und unserem Hunde­versicherungsrechner können Sie herausfinden, welches Modell für Sie mehr Sinn macht. Unsere Versicherungsexperten unterstützen Sie auf Wunsch gerne bei der Entscheidung!

So funktioniert's

Hunde­versicherung ganz einfach abschließen?

Sie haben noch Fragen zur Hunde­versicherung?